Wehrmacht Kriegsgliederung Waffenstillstand 1940

zerstörte französische Ortschaft

Eine der unzähligen beim Westfeldzug zerstörten französischen Ortschaften.

Kriegsgliederung der Wehrmacht vom 25.6.1940 früh beim Waffenstillstand mit Frankreich

Am 10. Juni 1940 überschritten die deutschen Truppen die Seine, und am gleichen Tag trat auch das Italien von Mussolini in den Krieg ein. Am 12. Juni erklärte die französische Regierung Paris zur offenen Stadt und floh nach Bordeaux. Sie lehnte eine von Churchill angebotene Union zwischen Großbritannien und Frankreich ab. Der französische Ministerpräsident Reynaud trat zurück, und sein Nachfolger, Marschall Petain, akzeptierte am 22. Juni die deutschen Waffenstillstandsbedingungen.

Nach der Unterzeichnung des separaten italienisch-französischen Waffenstillstandsvertrages tritt am 25. Juni 1940 ab 01:35 Uhr offiziell in ganz Frankreich Waffenruhe ein. Die deutschen Verluste in diesem atemberaubenden Siegeszug beliefen sich auf 27.074 Gefallene, 18.384 Vermißte (die man den Gefallenen zurechnen muß) und 111.034 Verwundete. 534 Flugzeuge gingen verloren.

Vom Zeitpunkt der Waffenruhe ist die nachfolgende Kriegsgliederung der Wehrmacht.


Schematische Kriegsgliederung der deutschen Wehrmacht, Stand 25.6.1940 früh

Kriegsgliederung der deutschen Wehrmacht
Heeres-Gruppe Armee Korps Division
Militär-Befehlshaber Belgien und Nord-Frankreich in Brüssel III. Korps (Lille) 208., 254., 358., 225., 351. Inf. Division
Heeres-Gruppe B in der Normandie, Bretagne und West-Frankreich (Reserve: XXVIII. Korps mit 18., 14. Inf. Division) Militär-Befehlshaber Paris 87., 217., 30., 56. Inf. Division
4. Armee (Reserve: X. Korps mit 61., 251., 216., 57., 256. Inf. Division, Brigade Stenger) II. Korps 32., 12., 31. Inf. Division
XXXVIII. Korps 6., 46., 27. Inf. Division
Panzer-Gruppe Kleist (zu 4. Armee) XXII. Korps mot. Inf.Regiment 900
XV. Korps 7., 5. Panzer, 2. mot. Inf. Division, 11. Schnelle Brigade
XIV. Korps 9., 10. Panzer-Div., SS-Verfügungs, SS-Totenkopf Division
18. Armee (Reserve: 62., 255. Inf. Division) I. Korps 1. Kavallerie, 11., 1. Inf. Division
VIII. Korps 8., 28., 19. Inf. Division
XXXX. Korps 9., 44. und Teile der 94. Inf. Division
6. Armee (Reserve: V. Korps mit 35. und Teile der 98. Inf. Division) IV. Korps 33., 4. Inf. Division
XXXXIV. Korps 263., 72. und Teile der 83. Inf. Division
Heeres-Gruppe A in Mittel-Frankreich 9. Armee (Reserve: 211. Inf. Division) XVIII. Korps 25., 298. und Teile 81. Inf. Division
XXXXIII. Korps 292. und Teile der 88. und 96. Inf. Division
XXXXII. Korps 291., 50. Inf. Division
XVI. Panzer-Korps 3., 4. Panzer, 13. motorisierte Inf. Division, Inf.Reg. Grossdeutschland, SS-Division Adolf Hitler
2. Armee (Reserve: 294., 267. Inf. Division VI. Korps 5., 293. Inf. Division
IX. Korps 205., 15. Inf. Division
XXVI. Korps 295., 34., 45. Inf. Division
12. Armee (Reserve: 1. Gebirgs Division, XI. Korps mit 7., 253., 269. Inf. Division) III. Korps 52., 3., 23., 298. Inf. Division
XIII. Korps 260., 21., 17. Inf. Division
XXIII. Korps 73., 82. (verstärkte) Inf. Division
XVII. Korps 86., 10., 26. Inf., Polizei-Division
Heeres-Gruppe C in Elsaß-Lothringen 16. Armee (Reserve: 169. Inf. Division) VII. Korps 16., 68., 24., 36. Inf. Division
XXXVI. Korps 71., 76., 212., 299., 58. Inf. Division
Panzer-Gruppe Guderian (XIX. Korps) als Teil der 16. Armee XXXIX. Korps 1., 2. Panzer, 29. mot. Inf. Division
XXXXI. Korps 6., 8. Panzer, 20. mot. Inf. Division
1. Armee (Reserve: 197. Inf. Division) XXXXV. Korps 167. und Teile 95. Inf. Division
XXX. Korps 258., 79. und Teile 93. Inf. Division
XII. Korps 268., 75., 198. Inf. Division
XXIV. Korps 60., 252., 168. Inf. Division
XXXVII. Korps 215., 246., 262., 257. Inf. Division
7. Armee XXV. Korps 6. Gebirgs, 555., 557. Inf. Division
XXVII. Korps 218., 221. Inf. Division
XXXIII. Korps 213., 239., 554., 556. Inf. Division
In der Heimat Gen. z.b.V. (Hannover) 228., 231., 311. Inf. Division
XXXIV. Korps und XXXV. Korps 209., 365., 372., 379., 393. Inf. Division
Norwegen XXI. Korps 2., 3. Gebirgs, 69., 214., 163., 181., 196. Inf. Division
OKH Reserven 22. Inf. Division
Ersatzheer und Chef der Heeres-Rüstung 386., 395., 399. Inf. Division

Panzer mot.Inf. Kav. Inf. Gebirgs Luft- lande insg.
Heeres-Gruppe B 4 4 1 33 42
Heeres-Gruppe A 2 2 1/3 32 2/3 1 38
Heeres-Gruppe C 4 2 33 1 40
Norwegen - 5 2 7
Heimat 8 8
Reserven und Besatzungstruppen im Westen 9 2 11
insg. 10 8 1/3 1 120 2/3 4 2 146

Ungefähre Soll-Stärke der wichtigsten Divisions-Typen des Feldheeres im Jahr 1940
Inf. Division motorisierte Inf. Division Gebirgs-Division Panzer-Division Luftlande-Division
Offiziere 500 500 ? 400 500
Beamte 100 100 ? 100 100
Unteroffiziere 2.500 2.500 ? 2.000 2.500
Mannschaften 13.400 13.400 ? 9.300 13.400
Gesamtstärke 16.500 (35 Divisionen der 1.Welle 18.000 Mann) 16.500 ? 11.800 16.500
Inf.-Regimenter 3 mit je 3.000 Mann 3 mit je 3.000 Mann 2 mit je 3.000 Mann 2 mit je 3.000 Mann 2 oder 3 mit je 3.000 Mann
Maschinen-gewehre MG34 500 500 220 220 500
Granatwerfer 140 (54 x 8,1cm, sonstige 5cm) 140 (54 x 8,1cm, sonstige 5cm) 90 50 140 (54×8,1cm, 86x5cm)
Inf.-Geschütze 25 (6 x 15cm, sonstige 7,5cm) 25 (6 x 15cm, sonstige 7,5cm) 14 (2 x 15cm, 12 x 7,5cm) 10 ?
3,7 cm PAK 36 75 75 48 (6 x 4,7cm) 50 36
Haubitzen und Kanonen 48 (12 x 15cm, sonstige 10,5cm leFH ) 48 (12 x 15cm, sonstige 10,5cm leFH) 32 (16 x 7,5cm, 8 x 10,5cm leFH, 8 x 15cm) 28 24 (10,5cm rückstoss-freie)
Flak 2cm 12 12 12 12 12
Panzer-spähwagen 3 30 - 100
Panzer - - - 324 -
LKWs 500 1.700 - 1.400
PKWs 400 1.000 - 560
Krafträder 500 1.300 - 1.300
Beiwagen 200 600 - 700
Pferde 5.000 - ? - -
Bespannte Wagen 1.000 - ? - -
Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen