RAF Staffeln am Adlertag

Flugzeuge und Basen der englischen Royal Air Force am 13. August 1940

Piloten des Jägerkommandos laufen während der Schlacht um England zu ihren Hurricane-Jägern

Piloten des Jägerkommandos laufen während der Schlacht um England zu ihren Hurricane-Jägern. Mit ihrer Unermüdlichkeit stahlen sie der deutschen Luftwaffe einen schnellen Sieg über die RAF.

Die erste Phase der deutschen Plans für die Invasion Englands bestand darin, die Luftherrschaft zu gewinnen und so sammelte die englische RAF (Royal Air Force) im Juli und Anfang August 1940 ihre Kräfte für den unvermeidlichen Kampf mit der deutschen Luftwaffe.

Die wichtigste englische Verteidigung bestand aus dem RAF Fighter Command (Jägerkommando), welches sich unter der fähigen Leitung von Air Chief Marshal Sir Hugh Dowding befand. Großbritannien war unterteilt in vier große Bereiche welche jeweils von einer Fighter Group (Jagdgruppe) verteidigt wurden. Die wichtiges Jagdgruppe war Fighter Group 11 unter dem Kommando von Vice-Marshal Keith Park, welche London und den Südosten von England deckte – die hauptsächliche Kampfzone der ‘Battle of Britain’ (benannt nach Churchills Ausspruch, welcher für Schlacht um England steht).
Unterhalb der Gruppe befand sich der ‘Sector’ (neun Sektoren in der 11. Gruppe), welcher zwischen zwei bis fünf ‘Squadrons’ (Staffeln) kontrollierte. In einigen der Sektoren waren alle Staffeln auf einem Flugplatz stationiert, während sie in anderen Sektoren auf nicht weniger als vier Flugplätze verteilt waren.

Ein typischer Sektor war Northolt, der wie folgt organisiert war:

Bis Ende Juli 1940 hatte die RAF 530 Hawker Hurricane und Supermarine Spitfire kampfbereit, aus einer Gesamtzahl von knapp über 600 Jägern und zudem eine Reseve von 289 Jagdflugzeugen. Am 11. August, 48 Stunden vor dem Adlertag, waren 960 Jagdflugzeuge einsatzbereit, von den 704 Hawker Hurricane oder Supermarine Spitfire waren und zudem 289 Reserveflugzeuge. Der Adlertag, welcher für den 13. August 1940 geplant war, sollte der Beginn der großen Luftwaffen-Offensive werden, welche das Jägerkommando der RAF in vier Tagen vernichten sollte.

Jedoch hatte die RAF erhebliche Vorteile gegenüber der deutschen Lufrwaffe, welche hauptsächlich in der flexibleren Befehlsstruktur lagen, welche die knappen Resourcen an Jagdflugzeugen nicht verschwendete, ein in die Organisation hervoragend eingebundenes Radarsystem, welches es den Piloten der RAF zumeist ermöglichte die deutschen Bomberstaffeln abzufangen und der Vorteil über dem eigenen Heimatgebiet zu kämpfen.
Der Sieg der RAF über die deutsche Luftrwaffe war zwar knapp, aber ausreichend um die Wehrmacht vor einer ernsthaften Erwägung der Invasion von England abzuschrecken.


Aktive RAF-Staffeln am Adlertag (13. August 1940)
Nr. Stützpunkt Flugzeuge Nr. Stützpunkt Flugzeuge
1 Northolt Hurricane I 2 Hatfield Lysander I, II
3 Wick Hurricane I 4 Linton-on-Ouse Lysander I, II
5 Lahore (Indien) Hart 6 Ramleh (Palästina) Lysander I, II
7 Leeming Stirling I 8 Khormaskar (Aden) Vincent, Blenheim I
9 Honington Wellington IC 10 Leeming Whitley V
11 Sheikh Othman (Aden) Blenheim I 12 Eastchurch Battle
13 Hooton Park Lysander I, II 14 Port Sudan (Sudan) Wellesley
15 Bourn Blenheim IV 16 Okehampton (ab 14.Aug. Weston Zoyland) Lysander II
17 Debden (ab 19.Aug. Tangmere) Hurricane I 18 West Raynham Blenheim IV
19 Fowlmere Spitfire I 20 Kohat (Indien) Audax
21 Lossiemouth Bleinheim IV 22 North Coates Beaufort I, II
23 Collyweston Blenheim IF 24 Hendon verschiedene Verbindungs-flugzeuge
25 Martlesham Heath Blenheim IF 26 West Malling Lysander I, II
27 Risalpur (Indien) Wapiti IIA, Hart, Tiger Moth 28 Kohat (Indien) Audax
29 Wellingore Blenheim IF, Hurricane I 30 Ikingi Maryut(Ägypten) Blenheim I, IF
31 Peshawar (Indien) Valentia 32 Biggin Hill Hurricane I
33 Helwan (Ägypten) Gladiator 34 Tengah (Singapur) Blenheim I
35 Einsatz-Trainings-Einheit - 36 Seletar (Malaysia) Vildebeest III
37 Feltwell Wellington IA 38 Marham Wellington IA, IC
39 Sheikh Othman (Aden) Blenheim I 40 Wyton Blenheim IV
41 Catterick Spitfire I 42 Wick Beaufort I
43 Tangmere Hurricane I 44 Waddington Hampden I
45 Helwan (Ägypten) Blenheim I 46 Digby (ab 18.Aug. Duxford) Hurricane I
47 Chartago (Sudan) Wellesley 48 Hooton Park Anson I, Beaufort I
49 Scampton Hampden I 50 Lindholme Hampden I
51 Dishforth Whitley V 52 Einsatz-Trainings-Einheit
53 Detling Blenheim IV 54 Hornchurch Spitfire I
55 Fuka (Ägypten) Blenheim I 56 North Weald Hurricane I
57 Elgin Blenheim IV 58 Linton-on-Ouse Whitley V
59 Thorney Island Blenheim IV 60 Ambala (Indien) Blenheim I
61 Hemswell Hampden I 62 Tengah (Singapur) Blenheim I
63 Einsatz-Trainings-Einheit - 64 Kenley (ab 19.Aug. Leconfield) Spitfire I
65 Hornchurch (ab 28.Aug. Turnhouse) Spitfire I 66 Coltishall Spitfire I
70 Heliopolis (Ägypten) Valentia 72 Acklington (ab 31. Aug. Biggin Hill) Spitfire I
73 Church Fenton Hurricane I 74 Hornchurch (ab 14. Aug. Wittering) Spitfire I
75 Feltwell (ab 15. Aug. Mildenhall) Wellington I, IA, IC 77 Driffield (ab 28. Aug. Linton-on-Ouse) Whitley V
78 Dishforth Whitley V 79 Acklington (ab 27. Aug. Biggin Hill) Hurricane I
80 Amriya (Ägypten) Gladiator, Hurricane I 81 aufgelöst
82 Watton Blenheim IV 83 Scampton Hampden I
84 Shaibah (Irak) Blenheim I 85 Debden (ab 19. Aug. Croydon) Hurricane I
87 Exeter Hurricane I 88 Sydenham Battle
92 Pembrey Spitfire I 94 Sheikh Othman (Aden) Gladiator
97 aufgelöst 98 Kaldadarnes (Island) Battle
99 Newmarket Wellington I, IA, IC 100 Seletar (Singapur) Vildebeest II, III
101 West Raynham Blenheim IV 102 Driffield (ab 25. Aug. Leeming) Whitley V
103 Newton Battle 104 Einsatz-Trainings-Einheit
105 Watton Blenheim IV 106 Finningley Hampden I
107 Wattisham Blenheim IV 108 Einsatz-Trainings-Einheit
110 Wattisham Blenheim IV 111 Croydon (ab 19. Aug. Debden) Hurricane I
112 Maaten Gerawla (Ägypten) Gladiator 113 Maaten Bagush (Ägypten) Blenheim IV
114 Horsham St.Faith (ab 10. Aug. Oulton) Blenheim IV 115 Marham Wellington IA, IC
139 Horsham St.Faith Blenheim IV 141 Prestwick (ab 30. Aug. Turnhouse) Defiant I
142 Eastchurch Battle 144 Hemswell Hampden I
145 Westhampnett (ab 14. Aug. Drem) Hurricane I 148 aufgelöst
149 Mildenhall Wellington I, IA, IC 150 Newton Battle
151 North Weald (ab 29. Aug. Stapleford Tawney) Hurricane I 152 Warmwell Spitfire I
185 Einsatz-Trainings-Einheit - 201 Sullon Voe (Shetland Inseln) Sunderland I
202 Gibraltar London II 203 Khormaksar (Aden) Blenheim IV
204 Sullon Voe (Shetland-Inseln) Sunderland I 205 Seletar (Ceylon) Singapore III
206 Bircham Newton Hudson 207 Einsatz-Trainings-Einheit
208 Qasaba (Ägypten) Lysander I, II 209 Pembrock Dock Lerwick I
210 Oban Sunderland I 211 Qotafiya (Ägypten) Blenheim I
212 aufgelöst 213 Exeter Hurricane I
214 Stradishall Wellington I, IA, IC 216 Heliopolis (Ägypten) Valentia, Bombay
217 St.Eval Anson, Beaufort I 218 Oakington Blenheim IV
219 Catterick Blenheim IF 220 Thornaby Hudson
222 Kirton-in-Lindsey (ab 29. Aug. Hornchurch) Spitfire I 223 Summit (Sudan) Wellesley
224 Leuchars Hudson 225 Tilshead Lysander
226 Sydenham (Nord-Irland) Battle 228 Pembroke Dock Sunderland I
229 Wittering Hurricane I 230 Alexandria (Ägypten) Sunderland I
231 Newtownards Lysander 232 Sumburgh Hurricane I
233 Aldergrove Hudson 234 Middle Wallop Spitfire I
235 Bircham Newton Blenheim IVF 236 St.Eval Blenheim IVF
237 (Rhodesisch) Nairobi (Kenia) Hardy, Hart, Audax 238 Middle Wallop (ab 14. Aug. St.Eval) Hurricane I
240 Stranrear Stranrear I 242 Coltishall Hurricane I
245 Ballyhalbert Hurricane I 248 Dyce Blenheim IVF
249 Church Fenton (ab 14. Aug. Boscombe Down) Hurricane I 252 aufgelöst
253 Turnhouse (ab 23. Aug. Prestwick) Hurricane I 254 Dyce Blenheim IV
257 Northolt (ab 15. Aug. Debden) Hurricane I 261 Hal Far (Malta) Sea Gladiator, Hurricane I
263 Grangemouth Hurricane I 264 Kirston-in-Lindesy (ab 22. Aug. Hornchurch) Defiant I
266 Eastleight (ab 14. Aug. Hornchurch) Spitfire I 269 Wick Hudson I
271 (Transport) Doncaster Harrow Ford 5, HP42 273 China Bay (Ceylon) Vildebeest III, Seal
274 Amriya (Ägypten, einsatzbereit ab 19. Aug.) Gladiator, Hurricane I, MS 406, Potez 63 300 (Polnisch) Bramcote (ab 22. Aug. Swinderby) Battle
301 (Polnisch) Bramcote (ab 28. Aug. Swinderby) Battle 302 (Polnisch) Leconfield Hurricane I
303 (Polnisch) Northolt Hurricane I 304 (Polnisch) Bramcote (einsatzbereit ab 22. Aug.) Battle
305 (Polnisch) Bramcote (einsatzbereit ab 29. Aug.) Battle 306 (Polnisch) Church Fenton (einsatzbereit ab 28. Aug.) Hurricane I
311 (Tschechisch) Honington Wellington IA, IC 312 (Tschechisch) Duxford (einsatzbereit ab 29. Aug.) Hurricane I
320 (Holländisch) Pembroke Dock Fokker T-VIIIW, Anson 321 (Holländisch) Carrew Cheriton Anson I
500 Detling Anson I 501 Gravesend Hurricane I
502 Aldergrove Anson I 504 Castletown Hurricane I
600 Manston (ab 22. Aug. Hornchurch) Blenheim IF 601 Tangmere (ab 19. Aug. Debden) Hurricane I
602 Westhampnett Spitfire I 603 Turnhouse (ab 27. Aug. Hornchurch) Spitfire I
604 Middle Wallop Blenheim IF 605 Drem Hurricane I
607 Usworth Hurricane I 608 Thornaby Anson I
609 Middle Wallop Spitfire I 610 Biggin Hill Spitfire I
611 Digby Spitfire I, II, IIA 612 Dyce Anson I
613 Netherhorpe Lysander I, III 614 Grangemouth Lysander I, II
615 Kenley (ab 29. Aug. Prestwick) Hurricane I 616 Leconfield (ab 19. Aug. Kenley) Spitfire I

Hinweis: Staffeln (Squadrons) mit den Nummern von 400 bis 499 waren Verbände der Royal Canadian Air Force, Royal Australian Air Force und der Royal New Zealand Air Force. Nicht alle Nummern wurden verwendet und leider liegen im Moment keine genauen Angaben über diese vor.


Übersicht über Flugzeug-Ausstattung und Verteilung der RAF-Staffeln
Flugzeugtyp England, Shetlands, Island Ägypten, Palästina, Irak, Sudan, Aden, Kenia Malta, Gibraltar Indien, Malaysia insgesamt
Hurricane 34 - - - 34
Spitfire 19 - - - 19
Gladiator - 5 1 - 6
Blenheim IF, IVF 9 - - - 9
Defiant 2 - - - 2
Hart - 1 - 2 3
Vildebeest - - - 3 3
Wellesley - 7 - - 7
Blenheim I - 7 - - 7
Blenheim IV 16 2 - - 18
Battle 11 - - - 11
Beaufort 4 - - - 4
Whitley 6 - - - 6
Hampden 7 - - - 7
Wellington 9 - - - 9
Stirling 1 - - 1
Hudson 6 - - - 6
Anson 5 - - - 5
Lysander 9 2 - - 11
Audax - - - 2 2
Valentina - 2 - 1 3
Vincent - 1 - - 1
London - - 1 - 1
Singapore - - - 1 1
Lerwick 1 - - - 1
Stranrear 1 - - - 1
Sunderland 4 1 - - 5
insgesamt 144 24 2 9 179

Die Staffeln (Squadron) der RAF hatten eine Stärke zwischen 6 und 18 Flugzeuge.


Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen