Mitsubishi G4M Betty


Fahne JapanJapanischer Torpedobomber Mitsubishi G4M Betty.
Geschichte, Entwicklung, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell.

3D-Modell Mitsubishi G4M Betty

3D-Modell Mitsubishi G4M Betty.

Mitsubishi G4M Betty. G4M1 bis G4M3c und G6M
Typ: landgestütztes Torpedobomber und Lenkwaffenträger.

Geschichte:

Die nach einer unglaublich komplizierten Forderung der Marine von 1938 gebauten Mitsubishi G4M (Codename Betty) stellten die ersten schweren Bomber der japanischen Marine. Das Bestehen auf einer großen Reichweite von 3706 km bei voller Bombenlast führte zu Gewichtseinsparungen in der Abwehrbewaffnung, so daß das Flugzeug höchst verwundbar und wenig beliebt war. Die in die Flügel integrierten Tanks faßten nicht weniger als 5000 l Treibstoff. Mitsubishi empfahl vier Motoren, wurde jedoch von der Marine überstimmt, die ein Jahr und 30 Flugzeuge mit dem Versuch vergeudete, aus dem Entwurf ein Bomberbegleitflugzeug G6M mit zehn Mann Besatzung und 19 MGs und Kanonen zu machen.

Schließlich wurde die Mitsubishi G4M1 als Bomber fertiggestellt und flog im Mai 1941 die ersten Einsätze über Südostchina. Über 250 wurden in den philippinischen und malaiischen Feldzügen eingesetzt. Doch nach der Schlacht um die Salomonen im August 1942 wurde klar, daß der ungeschützte Bomber, einmal getroffen, hochging wie eine Fackel (daher der alliierte Spitzname ‘Blitz-Zünder’). Von den insgesamt 2479 waren die meisten Untertypen der G4M2 mit vergrößertem Treibstoffvorrat und stärkeren Motoren. Mit der G4M3-Serie, die stark bewaffnet war, jedoch nur noch 4400 l Treibstoff hatte, wurde der Entwicklungstrend völlig umgekehrt.

Benutzer: Japan (Kaiserliche Marine).


Bilder Mitsubishi G4M Betty


Spezifikationen Mitsubishi G4M1 Betty

Spezifikationen
Mitsubishi G4M1 Betty Spezifikation
Typ Langestützter Torpedobomber
Antrieb2 x 1530-PS-Mitsubishi-Kasei-11 14-Zylinder-Doppelsternmotor
Besatzung 7
Spannweite24,89 m
Länge über alles19,97 m
Höhe über alles4,91 m
Leer-Gewicht 6741 kg
Startgewicht 9500 kg
Höchstgewicht 12860 kg
Höchstgeschwindigkeit 428 km/h
Steigleistung550 m/min.
Dienstgipfelhöhe 9.144 m
Reichweite (volle Bombenlast) 5040 km
Bewaffnung
Mitsubishi G4M1 Betty Spezifikation
im Bug1x 7,7mm MG
auf dem Rücken1 x 7,7mm MG
im Boden1 x 7,7mm MG
im Heck 1 x 20mm Maschinenkanone"
Zuladung1000 kg Bomben im Rumpfschacht oder 800-kg-Torpedo extern"
Einsatzstatistik
Mitsubishi G4M Betty Angaben
Erstflug Oktober 1939
Truppenlieferung April 1941
Stückzahl (alle) 2.446

Animation 3d-Modell Mitsubishi G4M Betty


Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Im Blickpunkt:

    • Soldaten der slowakischen Schnellen Division im Kampfeinsatz an der Ostfront. Slowakische Streitkräfte

      Slowakische Streitkräfte im Zweiten Weltkrieg: Divisionen, Stärke und Organisation der Armee und der Luftwaffe 1939 bis 1944. Slowakische Armee Im März 1939 nutzte Hitler die starken separatistischen Bewegungen innerhalb der […]

    • Handley Page O/400 Handley Page Bomber

      Handley Page, erster schwerer britischer Bomber aus dem Ersten Weltkrieg. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken und Bilder. Handley Page O/100, O/400 und V/1500 Typ: Schwerer Bomber. Geschichte Handley Page O/100 […]

    • 3D-Modell der 3,7-cm PAK 36. 3,7-cm PAK 36

      3,7-cm Pak 36, deutsche Standard-Panzerabwehrkanone zu Beginn des 2. Weltkrieges. Geschichte, Entwicklung, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. 3,7-cm PAK 36 Typ: leichte Panzerabwehrkanone. Entwicklung Die 3,7-cm PAK 36 war die […]

    • Marsch einer deutschen Kolonne Wehrmacht Kriegsgliederung Dezember 1943

      Kriegsgliederung der deutschen Wehrmacht vom 26. Dezember 1943. Die Aufstellung und Verteilung der Divisionen der Wehrmacht und unterstellter Einheiten von Verbündeten sowie der Bestand an Panzerkampfwagen zur Jahreswende 1943/44.   […]