Kriegstagebuch 20. Mai 1919


Woroschilow, in den Gräben vor Zarizyn

Der spätere Oberbefehlshaber der Sowjetarmee und Freund Stalins, Woroschilow, in den Gräben vor Zarizyn.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Dienstag den 20. Mai 1919:

Deutschland: Die britische Rheinarmee ist bereit, weiter nach Deutschland hinein zu marschieren, um die Friedensbedingungen durchzusetzen.
Südrussland: Wrangel zerschlägt die Manych-Front der Roten Zehnten Armee und nimmt 15.000 Kriegsgefangene, 55 Geschütze und 150 MGs. Der Weg zur Wolga und nach Zarizyn ist damit offen.
Frankreich: Die Kammer stimmt für das Frauen-Wahlrecht.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.