Bf 109 E

Messerschmitt Bf 109 E-4/Trop Jagdflugzeuge vom JG 27 beim Flug über der Cyrenaika in Libyen

Das Foto, welches einem Propaganda-Film aus dem Jahr 1941 entnommen ist, zeigt zwei Messerschmitt Bf 109 E-4/Trop Jagdflugzeuge vom JG 27 beim Flug über der Cyrenaika in Libyen, kurz nach der Ankunft des Afrika Korps.

Emil aus dem Blitzkrieg und der Schlacht um England

Messerschmitt Bf 109 E und T
Typ:
deutsches Jagdflugzeug aus dem Blitzkrieg und der Schlacht um England (Bf 109 T = Trägerflugzeug).

t_arrow2hier zu den Vorgänger-Modellen B bis D

Geschichte:

Bei Ausbruch des 2. Weltkrieges hatte die deutsche Luftwaffe eine Stärke von 1.056 Bf 109. Viele davon waren noch Bf 109 D, aber diese Serie wurde bereits von einer zunehmenden Anzahl von Bf 109 E ersetzt.

Die erste Messerschmitt Bf 109 E erschien als Prototyp V-14 Mitte 1938, und die Bf 109 E-1 wurde als Jagdflugzeug mit vier MG 17 und als Jagdbomber mit einer 250 kg-Bombe oder vier 50-kg-Bomben produziert. Nachfolgende E-1 wurden daraufhin standardisiert, daß sie jeweils eine 20-mm-MG FF Maschinenkanone anstatt der zwei MG’s in den Flügeln erhielten.

Gegen alle Typen feindlicher Jagdflugzeuge in den Blitzkriegen in Polen, Norwegen, Holland, Belgien, Frankreich und über Süd-England – mit der Ausnahme der Spitfire – zeigte die Bf 109 E überlegene Leistungen und Wendigkeit. Lediglich ihre Reichweite ließ zu wünschen übrig.

Die Produktion wurde in einem derartigen Umfang erweitert, daß Deutschland es sich leisten konnte, erhebliche Mengen der Messerschmitt Bf 109 E-3, welche Ende 1939 erschien und die bedeutendste Version während der Schlacht um England war, zu exportieren. Mehr dazu beim Einsatz der Bf 109 bei den Verbündeten.

Im Juli 1940 begannen die Gerhard Fiesler-Werke mit dem Umbau von zehn Bf 109 E-1 zu Bf 109 T (‘T’ für Träger). Diese sollten Versuchsflugzeuge für die Bf 109 T-1 werden, um an Bord des Flugzeugträgers Graf Zeppelin verwendet zu werden. Nachdem das Flugzeugträger-Bauprogramm jedoch aufgeschoben wurde, wurden die 60 bestellten T-1 als landgestützte T-2 ausgeliefert.

Verschiedene andere E-Modelle – bis zur E-9 – wurden als Jagdflugzeug, Jagdbomber oder Aufklärer produziert, mit unterschiedlichen Motoren und Ausrüstung.
In der Zwischenzeit hatte Messerschmitt schon einen neuen Jäger entwickelt, welche die eleganteste der vielen Versionen wurde, die Bf 109 F .

Benutzer: Deutschland, Bulgarien, Ungarn, Japan, Rumänien, Slowakei, Schweiz, Russland, Jugoslawien (Angaben für Bf 109 E und T).

Hier zum Nachfolger: Bf 109 F


Bilder von Bf 109 E


Daten für Messerschmitt Bf 109 E-3

Technische Daten
Messerschmitt Bf 109 E-3 Angaben
Typ Jagdflugzeug
Antrieb 1 x flüssigkeits-gekühlter Daimler-Benz DB 601A V-12-Motor mit 1.100 PS
Besatzung 1
Spannweite 9,87 m
Länge über alles 8,64 m
Höhe über alles 3,20 m
Flügelfläche 16,40 m²
Leergewicht mit Ausrüstung 2.125 kg
Startgewicht 2.665 kg
max. Flügelbelastung 162,50 kg/m²
max. Leistung 2,26 kg/PS
Höchstgeschwindigkeit 560 km/h
in Höhe 4.440 m
Steigleistung 1.000 m/min.
Zeit bis auf 5.000 m 7,1 min.
Dienstgipfelhöhe 10.500 m
Reichweite 660 km
Bewaffnung
Messerschmitt Bf 109 E-3 Angaben
starr über dem Motor 2 x 7,92-mm MG 17 [1.200 Schuss/min, 755 m/s Mündungsgeschwindigkeit] mit je 1.000 Schuss
starr in den Flügeln 2 x 20-mm MG FF Maschinenkanonen [540 Schuss/min] mit je 60 Schuss
Bombenzuladung vier 50-kg-Bomben oder eine 250-kg-Bombe als Jagdbomber
Einsatzstatistik
Messerschmitt Bf 109 E-3 Angaben
Erstflug Mitte 1938
Serienproduktion Januar 1939 (E-1), Ende 1939 (E-3)
Stückpreis 100.000 Reichsmark
Stückzahl (alle) insg. ca. 35.000 (davon 30.480 während des 2. Weltkrieg)
von Luftwaffe übernommen 1/39-12/44 29.350
Produziert 1939 (alle) 449
Produziert 1940 (alle) 1.693
Produziert 1941 (alle) 2.764
Bestand Bf109 in Frontverbänden am 1.9.1939 (Beginn 2.Weltkrieg) 850 Me109 E-1 und E-1/B, 235 D-1, geringe Anzahl noch von den B-Modellen. (200 davon gegen Polen eingesetzt)
Verluste während des Polenfeldzuges 67 (alle durch Beschuß vom Boden)
Bestand Bf109 in Frontverbänden am 10.8.1940 (Beginn der Schlacht um England) 879 Bf 109 E

Animation 3D-Modell Bf 109 E


Hier zum Nachfolger: Bf 109 F


Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen