Vickers Virginia I

Vickers Virginia I

Vickers Virginia I

Vickers Virginia I

Geschichte: Insgesamt 162 aller Versionen von 1922 bis 1932 gebaut. Obgleich schwerfällig und mit direkt angetriebenen Holzpropellern, deren Lärm schon auf Kilometer zu hören war, ausgerüstet, war die Virginia zwischen 1924-1937 der schwere Standardbomber der RAF.

  • SCHWERER BOMBER
  • zwei wassergekühlte 450-PS-Lion-IIa Motoren
  • Spannweite 26,27 m
  • Länge 18,97 m
  • Startgewicht max. 7983 kg
  • Geschwindigkeit: 174 km/h
  • Flughöhe: 4735 m
  • Reichweite 1585 km
  • Bewaffnung: drei bis fünf 7,7mm-Lewis-MGs, Rumpf und Außenlasten bis zu 1361 kg Bomben
  • Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    • Im Blickpunkt:

      • Uniformen griechische Armee Griechische Armee 1. Weltkrieg

        Armee und Geschichte Griechenlands im Ersten Weltkrieg. Organisation, Uniformen, Kriegsgliederung, Stärke und Verluste der griechischen Armee von 1917 bis 1918. Im Februar 1821 begann der entscheidende Aufstand der Griechen gegen […]

      • Spanische Soldaten der Blauen Division an der Ostfront Achsen-Verbündete an der Ostfront

        Die weiteren deutschen Verbündeten an der Ostfront: Freiwilligen-Einheiten der Spanier, Franzosen, Kroaten und Serben. Spanische Freiwilligen-Einheiten Als Gegenleistung für die deutsche Hilfe während des Spanischen Bürgerkrieges schickte der spanische Diktator […]

      • Italienische Artillerie im Gefecht Balkanfeldzug Ursachen

        Ursachen des Balkanfeldzug 1941 (Teil I). Der italienische Angriff auf Griechenland im Oktober 1940, dessen Niederlage und Hitler rettet Mussolini. Der deutsche Plan nach dem Sieg im Westfeldzug und der […]