Polnische Streitkräfte

Polnische Soldaten bei ihrer Vereidigung im Fackelschein.

Polnische Soldaten bei ihrer Vereidigung im Fackelschein.

Stärke und Organisation der Armee, Luftwaffe, Marine und Bestand an Panzerfahrzeugen von Polen

Die polnischen Streitkräfte entstanden nach dem 1. Weltkrieg und wurde wie alle Armeen der neuen, unabhängigen Staaten welche zu dieser Zeit entstanden, mit Waffen von den Deponien der besiegten Nationen ausgestattet. Erst 1937 wurde ein Modernisierungsprogramm gestartet, und als zwei Jahre später der Krieg ausbrach, war die polnische Armee im Grunde immer noch veraltet ausgerüstet. Aber trotz der fehlenden, modernen Ausrüstung und der schlechten strategischen Planungen kämpfte die polnische Armee tapfer.
Im Jahr 1939, als in Europa die Möglichkeit eines Krieges aufzog, befahl die polnische Regierung eine Teilmobilisierung im März und August und schließlich am 30. August 1939 die allgemeine Mobilmachung. An der westlichen Grenze wurden sieben Armeen und operative Reservegruppen postiert, die aus mehr als der Hälfte der Infanterie-Divisionen und fast drei Viertel der Kavallerie-Brigaden bestand. Der Rest der Streitkräfte war in der Formierung begriffen und sollte als Verstärkungen oder operative Reserven verwendet werden.

Verteilung polnische Truppen

Die Stellungen der deutschen und polnischen Verbände am 1. September 1939.


Polnische Armee-Verbände
Infanterie-Division Kavallerie-Brigade Motorisierte Infanterie-Brigade
Gesamtzahl der Verbände 39 11 2
Infanterie-Regimenter 3 mit je 1.900 Offizieren und Mannschaften 1 Bataillon mit 600 Mann ?
Kavallerie-Regimenter - 3 oder 4 ?
Offiziere ? 273 ?
Unteroffiziere und Mannschaften ? 6.911 ?
Gesamtstärke 16.492 7.184 ?
Maschinengewehre 378 ? ?
Granatwerfer 99 (81 x 50mm, 18 x 81mm) 11 (9 x 50mm, 2 x 81mm) ?
Haubitzen und Feldgeschütze 42 (30 x 75mm M1897 + 12 x 100mm österreichische M14 Haubitzen) 16 x 75mm M1897 ?
Pak 37mm 27 18 ?
Flak 40mm ? 2 ?
Panzer - 13 TK/S Tankette + Panzerspähwagen ?

Gesamtstärke der polnischen Armee: 1.500.000 Soldaten (1.000.000 Frontstärke) mit 4.500 Geschützen und Mörser, 2.000 Panzerabwehr- und 3.000 Flugabwehr-Kanonen.


Bestand an Panzerfahrzeuge am 1.9.1939
Panzerfahrzeuge Bestand
7TP (mit 37mm-Bofors-Kanone) 170
Vickers 6t 50
Renault R-35 53
Renault FT-17 67
TK/TKS Tankette 700
Panzerspähwagen 100
Insgesamt 1.140
Eine Kolonne Kleinkampfpanzer TK Tankette

Eine Kolonne Kleinkampfpanzer TK Tankette aufgestellt zum Manöver. Diese Panzerfahrzeuge hatten keine Chance gegen die deutschen Panzer.


Polnische Luftwaffe

Einer der ersten PLZ P37 Bomber

Einer der ersten PLZ P37 Bomber, kurz vor dem deutschen Angriff fotografiert. Diese Los Bomber waren eine der modernsten Flugzeuge bei Ausbruch des Krieges. Im Hintergrund ist eine Staffel von P11 Jagddoppeldecker zu sehen.

Fronstärke der polnischen Luftwaffe:
433 Flugzeuge (159 Jäger, 154 Bomber, 84 Aufklärer, 36 Verbindungsflugzeuge)


Polnische Marine

Die Besatzung des polnischen U-Bootes Sokol

Die Besatzung des polnischen U-Bootes Sokol ist auf dem Deck angetreten. Zum Zeitpunkt als das Foto enstand war das Boot schon der englischen Royal Navy eingegliedert worden, trotzdem tragen noch mehrere Besatzungsmitglieder polnische Uniformen.

Stärke der polnischen Marine:
Vier Zerstörer, fünf Unterseeboote, ein Minenleger, sechs Minenräumer, zwei Kanonenboote.
(Kurz vor dem deutschen Angriff wurde für drei der vier Zerstörer und alle Unterseebooten befohlen, nach England zu fahren. Die Zerstörer und zwei der U-Boote erreichten Leith in Schottland am 1. September 1939. Die drei verbliebenen U-Boote konnten nicht aus der Ostsee ausbrechen und mußten sich in Schweden internieren lassen.)


Gesamtstärke der polnischen Streitkräfte

2.500.000 Mann mit 40 Divisionen, 1.140 Panzerfahrzeuge, über 1.800 Kanonen
433 Flugzeuge
4 Zerstörer, 5 Unterseeboote

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen