Martinsyde F.4 Buzzard

Martinsyde F.4 Buzzard

Geschichte: Von Mai 1918 bis März 1919 etwa 200 Stück fertiggestellt. Verzögert durch einen vom britischen Luftwaffenamt erzwungenen Motorwechsel wurde der Buzzard trotz allem zum schnellsten britischen Kampflugzeug des Krieges und von vielen Zeitgenossen als weit überlegene Konstruktion bezeichnet. Große Aufträge wurden bis zum Herbst vergeben, doch bis zum Waffenstillstand waren erst 52 Jäger fertig. Da die Snipe als Standard-Nachkriegsjäger bestimmt wurde, wurde der herausragende Jäger an eine Reihe anderer Staaten verkauft.

  • EINSITZIGER JÄGER
  • 300-PS Hispano-Suiza V-12-Motor
  • Spannweite 9,99 m
  • Länge 7,77 m
  • Startgewicht 1088 kg
  • Geschwindigkeit: 233 km/h
  • Flughöhe: 7320 m
  • Reichweite: ca. 650 km
  • Bewaffnung: zwei 7,62mm Vickers-MG synchronisiert durch den Propellerkreis
  • Share
    Veröffentlicht von
    Blocker

    Letzte Reports

    Kursk und Wehrmacht-Kriegsgliederung

    Schlacht von Kursk im Juli 1943, die größte Panzerschlacht der Kriegsgeschichte und die Kriegsgliederung der… mehr

    15.08.2020

    Sturmgewehr 44

    Deutsche Infanterie- und SS-Waffe vollautomatischer Karabiner Md.44 (StG-44) Geschichte, Entwicklung, Spezifikationen, Statistiken, Bilder, Video und… mehr

    14.08.2020

    3. SS-Panzer-Division Totenkopf

    Einsätze der 3. SS-Panzer-Division Totenkopf (Teil IV) von 1944 bis 1945. In Russland 1944 und… mehr

    14.08.2020