Kriegstagebuch 26. Februar 1918

sowjetische Delegation Brest-Litowsk

Ankunft der sowjetischen Delegation in Brest-Litowsk.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Dienstag den 26. Februar 1918:

Ostfront

Die sowjetische Delegation kehrt nach Brest-Litowsk zurück. Generalmajor Graf Goltz übernimmt das Kommando über die 12. Landwehr oder ‘Ostsee’-Division für die geplante deutsche Intervention in Finnland.

Seekrieg

Bristol-Kanal: Das auslaufende britische Lazarettschiff Glenart Castle (95 Tote) wird durch ein U-Boot vor der Lundy-Insel versenkt.

Luftkrieg

Deutschland: Nachtbomber des Royal Flying Corps zerstören einen 90 Meter langen Hangar auf dem Flugplatz Frescaty bei Metz in der Nacht vom 26./27. Februar.
Südfronten: Österreich-ungarische Gotha-Bomber fliegen einen achtstündigen Luftangriff auf Venedig mit vielen Schäden in der Nacht vom 26./27. Februar.
Westfront: Die 2. Ballon-Kompanie ist die erste Einheit des US Air Service, welche direkte Unterstützung bei der Feindbeobachtung und Feuerleitung der Artillerie für US-Fronttruppen liefert.

Produkte von Amazon.de


Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.