Kriegstagebuch 9. Oktober 1916

Kavalleristen eines italienischen Kavallerie-Regiments

Kavalleristen eines italienischen Kavallerie-Regiments kämpfen abgesessen als Infanteristen.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Montag den 9. Oktober 1916:

Südfronten

Achte Schlacht am Isonzo (bis zum 12. Oktober): Die italienische Zweite und Dritte Armee mit 225 Bataillonen, 26 zu Fuß kämpfenden Kavallerie-Schwadronen, 1.305 Geschützen und 883 schweren Mörsern gegen die österreich-ungarische Fünfte Armee mit 107 Bataillonen und 538 Kanonen. Die Artillerievorbereitung beginnt.
Trentino: Die Italiener nehmen wieder den Nordhang des Berges Pasubio, weitere Fortschritte im Vallarsa-Tal (vom 11.-15. und am 17. Oktober), wehren Gegenangriffe am 19. Oktober ab und nehmen 372 Kriegsgefangene und 8 Kanonen.

Westfront

Schlacht an der Somme: Britischer Vorstoß östlich von Le Sars in Richtung Butte de Warlencourt; die britische 25. Division nimmt das Stuff Redoubt.

Neutrale

Griechenland: Venizelos trifft in Saloniki ein und bildet am 10. Oktober eine provisorische Regierung, welche am 16. Oktober von den Alliierten anerkannt wird.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Kriegstagebuch nach Datum – vor 75 bzw 100 Jahren

    November 2018
    M D M D F S S
    « Okt    
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    2627282930