Kriegstagebuch 9. Februar 1916

Albatros-Wasserflugzeug

Ein deutsches Albatros-Wasserflugzeug,

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Mittwoch den 9. Februar 1916:

Luftkrieg

Großbritannien: 2 deutsche Wasserflugzeugen aus Zeebrügge werfen 13 Bomben auf Broadstairs und Ramsgate (3 Verletzte). 18 britische Flugzeuge steigen erfolglos zur Verteidigung auf.

Ostfront

Pripjet und Galizien: Schwere Kämpfe (und am 13./14. Februar).

Südfronten

Albanien: Serbische Evakuierung (88.153 Menschen) aus Durazzo abgeschlossen.

Afrikanische Fronten

Tanganjikasee: Die britischen Schiffe Fiti und Mimi versenken das deutsche Kanonenboot Hedwig von Wissmann, aber Kommandant Spicer-Simson lehnt es am folgenden Tag ab, auch die 800t große Graf von Götzen anzugreifen.
Ostafrika: Das erste Flight des Royal Flying Corps trifft mit der 26. südafrikanischen Staffel ein (8 BE2c).

Seekrieg

Adria: Serbische Evakuierung aus Durazzo abgeschlossen (88.153 Mann).
Großbritannien: Die japanische Regierung weigert sich, der britische Anfrage auf Flottenhilfe in europäischen Gewässern zu folgen.

Politik

Serbien: Die serbische Exil-Regierung richtet ihren Sitz auf Korfu ein.
Italien: Der französische Premierminister Briand besucht das Land bis zum 14. Februar und stimmt einer alliierten Konferenz in Paris am 12. Februar zu.
Bulgarien: Zar Ferdinand weilt bis zum 14. Februar im deutsch-österreich-ungarischen Obersten Hauptquartier.

Praxisbahn
Bookmark the permalink.

Leave a Reply