Kriegstagebuch 9. August 1915

Marine-Luftschiff L12 (Peterson)

Das Marine-Luftschiff L12 (Peterson) überfliegt Margate, Ramsgate und Deal, bevor er versehentlich Dover bombardiert, welches für die Marinebasis von Harwich gehalten wird. Alle bis auf drei der 92 abgeworfenen Bomben fallen dabei ins Meer.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Montag den 9. August 1915:

Luftkrieg

Großbritannien: 4 deutsche Marine-Zeppeline führen in der Nacht vom 9./10. August Streubombenangriffe auf die Ostküste durch, wobei es 38 Todesopfer gibt. L12 wird über Dover durch Flak-Feuer beschädigt und gezwungen, vor Zeebrügge notzuwassern, wo es von Torpedobooten nach Ostende abgeschleppt werden kann – trotz einer Bombardierung von 9 Flugzeugen des Royal Navy Air Service, von denen 1 verloren geht. Das Luftschiff wird dann aber durch einen Brand zerstört, während es demontiert wird.
Deutschland: Aviatik-Flugzeuge schießen 4 französische Flugzeuge vom GB4 während eines Angriffs auf Saarbrücken ab.

Westfront

Flandern – Drittes Gefecht von Hooge: 2 britische Brigaden der 6. Division (1.800 Gefallene) gelingt die Rückeroberung der am 30. Juli verloren Stellungen und zusätzlicher Geländegewinne nördlich und westlich von Hooge.
Maas: Deutscher Angriff in Bois-le-Prêtre. Verdun wird zur befestigten Region ausgebaut unter General Herr (bis zum 26. Februar 1916).

Mittlerer Osten

GallipoliSuvla-Brückenkopf: Liman v. Sanders gibt Kemal Pascha die 12. Division, mit welcher er den britische Vorstoß aufhält und die britische 32. Brigade niederkämpft.
Anzac-Brückenkopf: 450 Gurkhas und britische Soldaten nehmen Hügel Q (der 2. Leutnant Slim wird dabei verwundet) ​​nordöstlich von Chunuk Bair, wo sie neuseeländische Soldaten entsetzen.
Palästina: Die Bahnstrecke Jerusalem-Beerscheba wird eröffnet.

Seekrieg

Marmarameer: Das britische U-Boot E2 beschießt den Bahnhof von Mudania (wiederholt zusammen mit E11 am 28. August) und versenkt am 21. August einen Dampfer in der Artaki-Bucht an der asiatischen Küste.

Politik

Osmanisches Reich: Der deutsche Botschafter protestiert gegen die Politik gegenüber den Armeniern. Talaat Bey erklärt, daß für die ‘Exzesse Untergebene verantwortlich seien’ und teilt am 31. August mit, daß die ‘Frage nun nicht mehr existieren würde’.
Bulgarien: Die Regierung verlangt für ihren Kriegseintritt die serbischen und griechischen Gebiete in Makedonien sowie Silistria.

Heimatfronten

Großbritannien: The Times veröffentlicht Lawrence Binyon Gedicht ‘For the Fallen’ (‘für die Gefallenen’).

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen