Kriegstagebuch 9. April 1942

HMS Hermes sinkt im Golf von Bengalen südlich von Trinkomali

Nach Bombentreffern von Flugzeugen der japanischen Träger Akagi, Hiryu und Soryu sinkt HMS Hermes im Golf von Bengalen südlich von Trinkomali.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 9. April 1942:

Seekrieg

Pazifik: Ein japanischer Flugzeugträger-Angriffsverband greift die Marinebasis Trinkomali auf Ceylon an. Sturzkampfbomber versenken den englischen Flugzeugträger Hermes, den australischen Zerstörer Vampire, eine Korvette und 2 Tanker. 9 Blenheim-Bomber (5 abgeschossen) unternehmen einen selbstmörderischen, aber erfolglosen Angriff auf die japanischen Flugzeugträger. Die britische Eastern Fleet wird danach nach Bombay und Kilindini (Kenia) zurückgezogen.

Pazifik

Philippinen: KAPITULATION DER US-FILIPINO-ARMEE AUF DER BATAAN-HALBINSEL. 35.000 Mann Truppen und 25.000 Zivilisten fallen in japanische Hände, was die größte Kapitulation in der US-Geschichte ist. Die Inselfestung Corregidor trotzt aber immer noch den Japanern.

Heimatfronten

USA: Die Benzin-Lieferungen für 17 US-Bundesstaaten werden reduziert.

Luftkrieg

Deutschland: 168 RAF-Bomber greifen Hamburg an und werfen 250 t Bomben ab.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen