Kriegstagebuch 8. Mai 1945

Letzter Transport

Einer der letzten Evakuierungs-Transporte über die Ostsee.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Dienstag den 8. Mai 1945:

Seekrieg

Letzte deutsche Evakuierungs-Geleitzüge mit 126 kleineren Schiffen aus Kurland (Lettland). 1,42 Millionen Menschen konnten seit dem 25. Januar aus Pommern und Ostpreußen gerettet werden.
Das Liberty-Schiff Horace Binney läuft vor Flushing auf eine Mine und bricht nahezu in zwei Teile auseinander. Aber eine bemerkenswerte Bergungsaktion rettet Schiff und Ladung.

Heimatfronten

VE-DAY (‘Victory in Europe’): große Feierlichkeiten zum alliierten Sieg in Europa.

Politik

In Berlin im russischen Hauptquartier ratifizieren Feldmarschall Keitel, Marschall Schukow und Air Marshall Tedder die Kapitulationsurkunde von Reims vom Vortag.

Ostfront

Dresden wird von russischen Truppen besetzt.

Besetzte Gebiete

Norwegen: Kronprinz Olaf landet in Oslo von einem britischen Kriegsschiff an und verkündet die Kapitulation der deutschen Besatzungstruppen.
Tschechoslowakei: Kapitulation der deutschen Garnison von Prag gegenüber russischen Truppen.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen