Kriegstagebuch 8. Februar 1942

Albert Speer spricht vor Rüstungsarbeitern

Albert Speer spricht vor Rüstungsarbeitern. Innerhalb von zwei Jahren vervierfachte er die deutsche Rüstungsproduktion, trotz zunehmender alliierter Luftangriffe und dem Verlust wichtiger Rohstoffgebiete.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 8. Februar 1942:

Heimatfronten

Deutschland: Todt, Minister für Bewaffnung und Munition, kommt nach einer Besprechung mit Hitler bei einem Flugzeugabsturz bei Rastenburg in Ostpreußen im Alter von 50 Jahren ums Leben. Professor Albert Speer wird Reichsminister für Bewaffnung und Munition.

Pazifik

Philippinen: Die Verteidiger von Bataan vernichten letztendlich die Reste von zwei japanischen Bataillonen, welche an der zerklüfteten Westküste der Halbinsel Ende Januar gelandet waren. Verluste an Gefallenen bei den Japanern 900, bei den US-Filipino-Streitkräften 500 Mann.
Roosevelt lehnt den Vorschlag ab, die Philippinen zu einem unabhängigen und neutralen Staat zu erklären.

Südost-Asien

Malaysia: Die Japaner setzen in der Nacht vom 8. auf den 9. Februar auf die Insel von Singapur über und erobern den Flugplatz Tengah.

Seekrieg

Pazifik: Die Japaner landen bei Makassar (Celebes). Japaner besetzen Gasmata auf Neu-Britannien.

Luftkrieg

Pazifik: Die japanische Luftwaffe bombardiert Surabaya auf Java (51 Tote, 54 Verwundete).

KretaTipp
Bookmark the permalink.

Leave a Reply