Kriegstagebuch 8. Februar 1940

Deutsche Soldaten im tiefen Schnee eines Waldes

Deutsche Soldaten im tiefen Schnee eines Waldes. Dieses Foto wurde vom Großvater des Autors zu dieser Zeit am Westwall aufgenommen.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 8. Februar 1940:

Westfront

Zwei französische Soldaten nehmen eine deutsche Patrouille im Forbach-Wald gefangen.

Geheimkrieg

USA: Harry Sawyer’ (Sebold) kommt in New York an, um das deutsche Agenten-Netzwerk in den USA zu leiten. Zu seiner besonderen Ausrüstung gehören ‘Mikropunkte’. Sebold ist jedoch ein Doppelagent, welcher auch für das amerikanische FBI arbeitet.

Heimatfronten

Frankreich: Die Pariser Polizei stellt nach einer Razzia bei der Sowjetischen Presse-Agentur fest, daß diese als Deckmantel für eine pro-deutsche Propaganda-Agentur verwendet wird.
Neuseeland: Jubiläumsfeierlichkeiten zum Jahrestag des Vertrages mit den Maori (Ureinwohner) von Waitangi, der zur Gründung Neuseelands geführt hatte.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen