Kriegstagebuch 8. August 1940

 italienische Fiat CR32 Doppeldecker auf einem Flugfeld in Libyen

Veraltete italienische Fiat CR32 Doppeldecker auf einem Flugfeld in Libyen. Die Fiat CR32 wurde in großer Zahl gebaut und stellte den größten Teil der Jäger der Regia Aeronautica von 1935-1940.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 8. August 1940:

Luftkrieg

Schlacht um England (Tag 30): Große Formationen von Ju 87 Stuka, zusammen mit starkem Jagdschutz, fliegen drei getrennte Angriffe gegen einen Geleitzug aus 18 Schiffen im Englischem Kanal. Die Stukas versenken 2 Schiffe und beschädigen 7 weitere. Zuvor wurde der Geleitzug schon von deutschen S-Booten angegriffen, welche 3 Schiffe für den Verlust von einem S-Boot versenkt haben.
Deutsche Aufklärungsflugzeuge sind über Südengland sehr aktiv.
Tagesverluste: 31 deutsche Flugzeuge, 19 englische Flugzeuge.

Die englische RAF greift die Flugfelder von Schiphol und Valkenburg in Holland an und verliert ein Flugzeug. Dazu kommen noch Nachtangriffe auf die Docks in Hamburg, die Rangierbahnhöfe von Hamm und Soest, sowie das Kraftwerk von Köln, wobei ein weiteres Flugzeug verloren geht.
Englische und italienische Doppeldecker-Jagdflugzeuge bekämpfen sich gegenseitig über der nordafrikanischen Wüste in Libyen. 7 italienische Doppeldecker und 2 englische Gladiator-Doppeldecker werden dabei abgeschossen.

Heimatfronten

Indien: Lord Linlithgow, Vizekönig von Indien, bietet den nationalistischen Führern eine umgehende, aber begrenzte Verfassungsreform, mit voller Prüfung der Frage der Unabhängigkeit nach dem Krieg, an.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen