Kriegstagebuch 7. September 1941

russische Schlachtschiff Marat

Das russische Schlachtschiff Marat (vorne) auf Fahrt.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 7. September 1941:

Seekrieg

Ostsee: Das russische Schlachtschiff Marat, welches nun in Leningrad eingeschlossen ist, beschießt deutsche Truppen bei ihrem Versuch die Stadt vollständig abzuriegeln. Der Beschuß wird am nächsten Tag auch durch ihr Schwesterschiff Oktjabrskaja-Revoluzia unterstützt.
Atlantik: Das deutsche Artillerie-Schulschiff Bremse, welches zum Schutz von Truppentransportern eingesetzt ist, wird in der Nähe des Nordkap durch die englischen Leichten Kreuzer Aurora und Nigeria versenkt.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen