Kriegstagebuch 7. September 1918

Ankunft von russischem Gold als Reparationen

Die Ankunft von russischem Gold als Reparationen.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Samstag den 7. September 1918:

Ostfront

UDSSR: Lenin schickt ein Telegramm an Trotzki ‘Die Genesung verläuft ausgezeichnet’. Die erste 12,5 Millionen Britische Pfund Kriegsentschädigung werden aus Moskau geschickt, welche die Deutschen am 10. September in Orsha entgegennehmen.

Westfront

Flandern: Geplänkel im Bereich Armentieres-Linsen.
Somme: Die Vierte Armee des BEF nimmt den Eisenbahnknotenpunkt Roisel auf der Strecke Cambrai-St Quentin wieder ein.

Luftkrieg

Deutschland: Die britische 104. Squadron verliert 5 Airco DH9 bei einem Angriff auf Ludwigshafen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.