Kriegstagebuch 7. September 1914

Im Taxi an die Front

Im Taxi an die Front: die Ausfahrt von 6000 Soldaten mit den Autos der Pariser Fuhrunternehmer wird zum gefeierten Ereignis.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Monatg den 7. September 1914:

Westfront

Marne: Maunoury ist in großer Bedrängnis, sodaß Gallieni 6.000 Mann Reserven (Brigade der 7. Division) losschickt und sie mit 600 Pariser Taxis (‘Taxis von der Marne’) in der Nacht vom 7./8. September 30 km zum Ourcq fahren lässt. Weitere Truppen folgen auf der Straße und per Eisenbahn.
Der Vorstoß des Britischen Expeditionskorps wird von Klucks Schirm aus Panzerwagen und ausgesuchten Kampftruppen verzögert und erreicht nun den Fluss Petit Morin in der Lücke zwischen den zwei deutschen Armeen. D’Esperey drängt Bülows rechten Flügel um 10 km zurück. Moltke schreibt an seine Frau: ‘Dieser Tag ist der entscheidende Tag.’
Frankreich: Fall von Maubeuge mit 40.000 Kriegsgefangene und 377 Geschütze aus 14 Forts, und das zu einem Zeitpunkt, wo die deutschen Granaten fast aufgebraucht waren.

Ostfront

Ostpreußen: Francois mit 40 Bataillone und 200 Geschützen verjagt 16 russische Bataillone und 30 Geschütze (vom XXII. finnische Korps) aus der Gegend bei Biala bis zum 11. September.
Galizien: Schlacht von Tarnarka (bis zum 9. September). Der österreichische General Dankl wird geschlagen. Er befiehlt den Rückzug zum Fluss San am 9. September. Die wieder formierte russische Fünfte Armee setzt ihren Vormarsch fort. Russische Kavallerie erreicht die Karpaten.

Südliche Fronten

Serbien: Zweite österreichische Offensive in der Nacht vom 7./8. September entlang des Fluss Drina mit 4 Korps. Diese gewinnen nur den nördlichen Brückenkopf bei Parasbnitsa in der Save-Flußschleife bei dem Verlust von 4.000 Mann der Fünften Armee.
Ungarn: Eine serbische Kavallerie-Division steht nun mehr als 20 km nördlich vom Kupinovo-Brückenkopf.

Seekrieg

Pazifik: Das Geschwader von Spee kommt bei den Weihnachts-Inseln an. Der ausgesendete Kreuzer Nürnberg durchtrennt das Pazifik-Unterseekabel zwischen Banfield und der Fanning-Insel.

Heimatfronten

Japan: 26,5 Million Dollar Kriegsanleihen genehmigt.
Kanada: Erste Sitzung des Shell-Kommittees. 32.449 Mann Truppen halten eine Parade am Valcartier Camp ab.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen