Kriegstagebuch 7. März 1918

Fünfmotoriger Zeppelin Staaken Gigant-Bomber.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Donnerstag den 7. März 1918:

Luftkrieg

Großbritannien: 3 von 6 gestarteten Gigant-Bombern bombardieren in der mondlosen Nacht vom 7./8. März London, wo es 63 Tote gibt und 25 Häuser zerstört werden. Die zweite 1.000-kg-Bombe wird eingesetzt. 42 Abfangeinsätze führen zum Tod von zwei britischen Piloten bei einer Kollision, keiner der Bomber kann gesichtet werden.
Besetztes Belgien: Der Gigant-Bomberstützpunkt Scheldewindeke wird südlich von Gent eröffnet, wahrscheinlich der erste Flugplatz mit geteerten Landebahnen.

Ostfront

Deutschland: Hindenburg überredet den Kaiser, in Finnland einen ‘gesunden Druck’ auf die Roten auszuüben. Hoffmans Tagebuch ‘Unsere bolschewistischen Freunde fangen jetzt an, die Eisenbahnen zu zerstören’.

Heimatfronten

Großbritannien: Das House of Commons stimmt einem 600-Millionen-Pfund-Kriegskredit zu. Die geschätzten Tageskosten des Krieges belaufen sich nun auf 6,75 Millionen Britische Pfund pro Tag.
USA: Wilson autorisiert die Bronze-Armee-Medaille DSM.


Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.