Kriegstagebuch 7. Juli 1944


Japanischer Gefallener  auf Saipan

Japanischer Gefallener neben einem Panzerwrack auf Saipan.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 7. Juli 1944:

Pazifik

Marianen-Inseln: Die verbliebene 3.000 Mann starke Nachhut der japanischen Garnison von Saipan führt in der Nacht vom 7./8. Juli einen selbstmörderischen Gegenangriff durch. General Saito und Admiral Nagumo begehen Harakiri.

Ostfront

Nordabschnitt: Nördlich vom Ladoga-See beenden die Finnen ihren Rückzug auf die ‘U-Linie’.

Luftkrieg

Westeuropa: 450 Avro Lancaster– und Halifax-Bomber decken in der Nacht vom 7./8. Juli die deutschen Verteidigungsstellungen vor Caen mit 2.300 t Bomben ein.

Besetzte Gebiete

Dänemark: Ein dänischer Mechaniker ohne Pilotenausbildung stiehlt eine He 111 und fliegt damit nach Schweden, wo er von schwedischer Flak abgeschossen wird.

Supremacy 1914
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.