Kriegstagebuch 7. Dezember 1941

brennenden Schlachtschiffe West Virginia und Tennessee

Die brennenden Schlachtschiffe ‘West Virginia’ und ‘Tennessee’ in Pearl Harbor.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 7. Dezember 1941:

Seekrieg

Pazifik: JAPANISCHER ANGRIFF AUF PEARL HARBOR. 350 Sturzkampfbomber, Torpedobomber und Zero-Jäger greifen in 2 Wellen von 6 Flugzeugträgern aus die US-Pazifikflotte und Luftwaffenstützpunkte auf Hawaii an. Das Schlachtschiff Arizona explodiert, California, Neveda, Oklahoma und West Virginia sinken. Die Schlachtschiffe Maryland, Pennsylvania und Tennessee werden beschädigt. 10 andere Kriegsschiffe sinken oder werden schwer beschädigt. 188 US-Flugzeuge werden zerstört.
Amerikanische Verluste: 2.403 Tote und 1.178 Verwundete. Japanische Verluste: 55 Tote (29 Flugzeuge abgeschossen).
Der Angriff japanischer Kleinst-U-Boote auf Pearl Harbor scheitert vollständig: 5 Kleinst-U-Boote sinken und das japanische Mutter-U-Boot I 70 wird am 10. Dezember versenkt.
Japanische Truppen landen bei Singora und Patani in Thailand sowie bei Kota Bharu im nördlichen Malaya.

siehe auch: US-Marine bei Kriegseintritt

Politik

Japan: DIE REGIERUNG ERKLÄRT DEN USA UND DEM BRITISCHEN EMPIRE DEN KRIEG.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen