Kriegstagebuch 7. April 1943

Ki-44-Ic Shoki

Eine seltene Ki-44-Ic Shoki bereitet sich auf den Start im Südwest-Pazifik vor.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Mittwoch den 7. April 1943:

Luftkrieg

Pazifik – Operation I: Massiver japanischer Luftschlag gegen die alliierte Schifffahrt vor Guadalcanal. Der US-Zerstörer Aaron Ward, HMNZS Moa und ein Tanker werden versenkt. Ein zweiter Tanker und mehrere Transportschiffe beschädigt. Ähnliche Angriffe vor Neuguinea (2 Transportschiffe versenkt).

Seekrieg

Mittelmeer: Das Unterseeboot Rorqual und der Schnelle Minenkreuzer Abdiel legen Seeminenfelder vor Tunesien und behindern damit die Truppenkonvois der Achsenmächte.

Politik

Bolivien: Die Regierung erklärt Deutschland, Italien und Japan den Krieg.
Kuba: Litwinow trifft in Havanna ein und wird der erste sowjetische Botschafter dort.
Deutschland: Hitler und Mussolini halten eine Konferenz ab, wobei Admiral Dönitz ebenfalls anwesend ist.

Afrika

Tunesien: Die britische 9. Brigade greift den Fondouk-Pass an.

Heimatfronten

Großbritannien: Veröffentlichung von Keynes Plan zu einer internationalen Vereinbarung für das Bankenwesen.
USA: Der Plan des Schatzministers Morgenthau zur Stabilisierung des internationalen Finanzsystems wird vom Kriegsministerium veröffentlicht.


Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.