Kriegstagebuch 7. April 1916

Hindenburg-Statue Berlin

Noch während des Krieges wird in Berlin diese imposante Statue zu Ehren Hindenburgs errichtet.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Freitag den 7. April 1916:

Ostfront

Empfang im deutschen Hauptquartier in Kowno zu Ehren von Hindenburgs 50-jährigen Militärdienst-Jubiläum.
Der Zar inspiziert die russische Neunte Armee in Kamenez-Podolsk und trifft auch Brusilow dort (bis zum 10. April).

Westfront

Großbritannien: Der Chef des britischen Generalstabs schickt Seiner Majestäts Regierung ein Telegramm zur Genehmigung der anglo-französischen Sommeroffensive.

Afrikanische Fronten

Libysche Wüste: Britische Panzerwagen überfallen Moraisa (30 km nordwestlich von Sollum) und erbeuten 2 deutsche Radio-Funkgeräte, 287.000 Patronen und einige Gewehre.

Luftkrieg

Italienische Front: Das zukünftige italienische Top-Flieger-Ass Baracca erzielt seinen ersten Luftsieg, als er ein österreich-ungarisches Aviatik-Flugzeug in der Nähe von Gorizia (Isonzo) zur Notlandung zwingt.

Politik

Deutschland: Reichskanzler Bethmann antwortet auf die Rede des britischen Premierministers Asquith, daß die deutschen Lebensmittelbestände gut wären, daß die Alliierten im September 1915 Friedensgespräche verweigert hätten und daß die Mittelmächte die polnische Frage regeln werden.
Rumänisch-deutscher Getreidelieferungs-Vertrag.

Heimatfronten

Großbritannien: Ausstellung in Sheffield von ehemaligen Importen aus Feindstaaten (bis zum 13. April).

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen