Kriegstagebuch 6. September 1941


Deutsche Infanterie bei Leningrad

Deutsche Infanterie im Vormarsch bei Leningrad.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 6. September 1941:

Ostfront

Unternehmen Barbarossa: Leningrad abgeschnitten. Deutsche Truppen erobern Schlüsselburg – wo die Newa in den Ladogasee fließt – etwa 40 km östlich von Leningrad.

Heimatfronten

Ungarn: General Werth, Chef des ungarischen Generalstabes, scheidet wegen ‘Krankheit’ aus seinem Amt aus. Nachfolger wird General Szombathelyi (siehe dazu auch am 2. April 1941).

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Im Blickpunkt:

    • Einheit von Partisanen Partisanen

      Partisanen und Cetniks: Stärke und Organisation der irregulären Streitkräfte in Russland und Jugoslawien, ihre Ausrüstung und Uniformen. Partisanen in Russland Das rasche Auseinanderbrechen der Roten Armee entlang der Westgrenze der […]

    • schweres Vickers-Maschinengewehr Britische Armee 1941-43

      Stärke und Organisation der britischen Armee in Nordafrika (Schlachten von El Alamein) und Großbritannien von 1941 bis 1943. Die Britische Armee in Nordafrika von 1941 bis 1943 Nach den großen […]

    • reuzer Emden Leichter Kreuzer Emden

      Die epische Fahrt des Leichten Kreuzers Emden im Ersten Weltkrieg. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3D-Modell. Emden Typ: Leichter Kreuzer der Dresden-Klasse. Geschichte Das Ostasien-Geschwader von Vize-Admiral Graf […]

    • Maschinengewehr 42 Maschinengewehr 42

      Deutsches Maschinengewehr Modell 1942 (MG 42, Teil II) Herstellung, Einsatz, Bilder, Video und 3d-Modell des wirksamsten MGs des 2. Weltkrieg. hier zum Teil I vom Maschinengewehr 42 Herstellung und Einsatz […]