Kriegstagebuch 6. September 1940

Operationsraum des RAF-Jägerkommandos

Im Operationsraum des RAF-Jägerkommandos trägt das weibliche Hilfspersonal (WAAF) an der Übersichtstafel die neusten Positionen der feindlichen Flugzeug-Verbände und der eigenen Jäger ein.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 6. September 1940:

Luftkrieg

Schlacht um England (Tag 59): die Angriffe gegen Flugplätze gehen weiter und auch die Flugzeugfabrik von Hawker in Weybridge wird bombardiert.

Heimatfronten

Großbritannien: Der König und die Königin besuchen das Hauptquartier des RAF Fighter Command in Bentley Priory, Stanmore (Middx.).

Seekrieg

Atlantik: Das deutsche U-Boot U 47 wird durch U 65 zum Geleitzug SC.2 geführt und versenkt drei Schiffe in der Nacht vom 6. auf den 7. September. U 47 versenkt ein viertes Schiff in der folgenden Nacht, indem es die Geleitschiffe mit ihrem Unterwasser-Ortungsgerät Asdic durch Überwasserangriffe überlistet.

Neutrale

Rumänien: König Carol dankt nach faschistischen Unruhen in Bukarest ab und verlässt mit seiner Geliebten, Magda Lupescu, das Land. Prinz Michael besteigt zum zweiten mal den Thron (sein missratener Vater hatte 1925 auf die Nachfolge verzichtet, dann aber 1930 doch den Thron bestiegen).
Vichy-Frankreich: General Weygand beendet seine Teilnahme an der Regierung und übernimmt das Kommando über die Vichy-Streitkräfte in Nordafrika.

Geheimkrieg

Zwei deutsche Geheimagenten (Caroli und Schmidt) landen mit dem Fallschirm in Oxon (am 6. bzw 10. September). Caroli wird schon kurz danach verhaftet.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen