Kriegstagebuch 6. Mai 1943

Britische Kolonne nach Angriff deutscher Jabos

Die Luftstreitkräfte der Achsenmächte sind immer noch aktiv. Eine Kolonne der 8. Armee während der Verlegungen zur britischen Endoffensive in Tunesien nach dem Angriff deutscher Jagdbomber. Auf dem Transportwagen hat ein M3 Grant Panzer der 7. Armoured-Division den Luftschlag knapp überstanden.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 6. Mai 1943:

Afrika

Tunesien: BRITISCHE ABSCHLUSS-OFFENSIVE. Die Britische 1. Armee, verstärkt mit der 7. Panzer-Division und der 4. indischen Division der 8. Armee, durchbricht die Verteidigungsstellungen im Medjerda-Tal im Abschnitt von Medjez-El-Bab. Die Soldaten der Achse sind betäubt durch eine vorbereitende Feuerwalze aus 600 Geschützen und ständigen Luftangriffen bei Tageslicht.

Pazifik

Neuguinea: Australische Truppen erobern Mubo.

Luftkrieg

Ostfront: Russische Bomber greifen deutsche Truppenkonzentrationen und Eisenbahnlinien bei Nowgorod und im Bereich Brjansk-Orel sowie in der Ukraine an. Es kommt zu heftigen Luftkämpfen und die Einsätze werden am 7. Mai wiederholt.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.