Kriegstagebuch 6. Mai 1918

Britische Grabenausrüstung

Britische Ausrüstung für Grabenüberfälle: Nagelknüppel, No.2 Mk.I Granate, ‘kugelsichere’ Weste, Mills-Handgranade, Webley-Revolver.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Montag den 6. Mai 1918:

Südfronten

Saloniki: Grabenüberfall durch eine britische Kompanie (81 Verluste) in der Nacht vom 6./7. Mai westlich des Doiran-Sees, welche Körperpanzerung einsetzen und einen Bunker hochsprengen.

Westfront

Flandern: Deutsche Soldaten überfallen französische Stellungen südlich von Locre.
Aisne: 3 britische Divisionen werden in die Frontlinie ‘zur Erholung’ eingeschoben (bis zum 15. Mai).

Ostfront

Südrussland: Hoffmanns Tagebuch ‘… OHL und Eichhorn treiben die Ukraine wieder in die Arme von Groß-Russland’. Russische Schiffe beschiessen deutsche Truppen in Mariupol am Asowschen Meer. General Hallers Polen kämpfen in Kaniow gegen deutsche Truppen. Denisows anti-sowjetische Kosaken erobern Novocherkassk, werden durch Drozdovskis 900 Weiße Truppen am 8. Mai verstärkt und rufen am 11. Mai den Krug (Versammlung) zur Rettung des Don-Gebiets ein.


Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.