Kriegstagebuch 6. März 1915


Berittene südafrikanische Truppen

Berittene südafrikanische Truppen bereiten sich auf den Sturm auf Deutsch-Südwestafrika vor.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Samstag den 6. März 1915:

Afrikanische Fronten

Südwestafrika: Deventer dringt mit seinen 9.000 Mann der südafrikanischen South Force bei Schuit Drift am Fluss Orange nach Deutsch-Südwestafrika ein. Berranges East Force (2.500 Mann berittene Infanterie mit 2 Kanonen) beginnt mit dem Marsch durch die Kalahari-Wüste und erreicht Rietfontein an der Grenze am 31. März.

Ostfront

Die deutsche Zehnte Armee zieht sich aus Augustow-Wald gerade östlich der Grenze zurück und wird von den Russen bis zum 9. März verfolgt.

Politik

Griechenland: Premierminister Venizelos tritt nach der Weigerung des Königs, Truppen für die Dardanellen zur Verfügung zu stellen, zurück. Oberst Metaxas vom Generalstab hat den König dementsprechend beraten, nachdem der Premierminister 3 griechische Divisionen den Alliierten angeboten hatte. Gounaris wird Ministerpräsident am 9. März. Der König löst das Parlament am 11. März auf.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Im Blickpunkt:

    • Deutsche Panzer nach den ersten Grenzkämpfen in Polen Wehrmacht Kriegsgliederung Polen-Feldzug 1939

      Aufmarsch, Soll-Stärken der Divisionen und Bestand an Panzerkampfwagen der deutschen Wehrmacht am 1. September 1939. Die Kriegsgliederung der Wehrmacht zum Zeitpunkt des Angriffes auf Polen und dem damit verbundenen Beginn […]

    • Paris-Kanone Paris-Kanone

      21-cm-Kanone L/162, die Paris-Kanone von 1918. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken und Bilder. 21-cm-Kanone L/162 Typ: Ferngeschütz. Geschichte Um 7:30 Uhr am 23. März 1918 erschütterte eine Explosion den Quai […]

    • Panzerschiff Admiral Graf Spee Deutsche Kriegsmarine bei Kriegsausbruch 1939

      Die deutsche Kriegsmarine bei Ausbruch des 2. Weltkrieg im September 1939. hier zu Teil I: Flotten 1939 DEUTSCHE KRIEGSMARINE Der Vertrag von Versailles begrenzte strikt die Größe der deutschen Kriegsmarine […]

    • Mark IV als deutscher 'Beutepanzerwagen' Tank Mark IV

      Englischer Tank Mk IV, häufigster britischer und deutscher Panzer im Ersten Weltkrieg. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Bilder und 3d-Modelle. Tank Mark IV Typ: schwerer Infanteriepanzer. Geschichte: Der Tank Mark IV […]