Kriegstagebuch 6. Februar 1919

Nationalversammlung von Weimar

Am 6. Februar 1919 tritt die deutsche Nationalversammlung mit 421 Abgeordneten, darunter 37 Frauen, im Theater in Weimar zur ersten Sitzung zusammen, um eine vorläufige Regierung zu wählen und die Verfassung zu beraten.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Donnerstag den 6. Februar 1919:

Deutschland: In Weimar wird die Nationalversammlung eröffnet.
Frankreich: Alliiertes-deutsches Abkommen über die Lebensmittelversorgung. Emir Faisal wird auf der Friedenskonferenz angehört.
Großbritannien: Handel erlaubt mit den Gebieten auf dem Westufer des Rheins, Elsass-Lothringen, der Tschechoslowakei und dem besetzten Österreich.
Südrussland: Milne in Konstantinopel schickt an den britischen Generalstab ein Telegramm, indem er mitteilt, daß die drei Kaukasus-Republiken wahrscheinlich nie ‘völlig unabhängig’ sein werden.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.