Kriegstagebuch 6. April 1918

Frauenchor in New York

Dieser Frauenchor in New York unterstützt die ‘Amerikanischen Anleihen für die Freiheit’.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Samstag den 6. April 1918:

Heimatfronten

USA: Dritte Liberty-Kriegsanleihen für 3 Milliarden US-Dollar ausgegeben. Die 4,1-Milliarden-Marke wird am 18. Mai überschritten. Ein Denkmal für den Schützen Gresham (erster Gefallener des AEF) wird in Evansville (Indiana) errichtet.

Westfront

Somme: Heftige Kämpfe in den Abschnitten Albert und Hebuterne. Artillerieduelle am 7. April.
Maas: Deutsche Angriffe bei Beaumont.
Aisne: Reims wird schwer beschossen. 6 Divisionen von Boehns 7. Armee vertreiben die französische 6. Armee aus dem Brückenkopf nördlich des Flusses Ailette bis zum 9. April und nehmen 2.300 Kriegsgefangene.

Ostfront

Finnland: Tampere fällt, zusammen mit 11.000 Kriegsgefangenen und 30 Geschützen an Mannerheim, der seine 3 Korpskommandeure zu Generalmajoren befördert.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.