Kriegstagebuch 6. April 1917

Kriegserklärung des US-Präsidenten Wilson

Der Text der Kriegserklärung des US-Präsidenten Wilson.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Freitag den 6. April 1917:

Politik

USA ERKLÄRT DEUTSCHLAND DEN KRIEG um 13 Uhr mit 373 zu 50 Stimmen im Repräsentantenhaus. 87 deutsche Schiffe in amerikanischen Häfen werden besetzt und am 9. April folgen 14 österreich-ungarische Schiffe.

Westfront

Frankreich: Präsident Poincare und die Generäle treffen sich im Zug bei Compiegne, um die Offensive zu überdenken. Nivelle droht zurückzutreten und erhält die Erlaubnis anzugreifen. Allerdings kann die Genehmigung zur Offensive zurückgezogen werden, falls nach 48 Stunden nicht die erhofften Gewinne eintreten. 5.350 französische Geschütze beschießen jetzt die deutschen Stellungen.

Luftkrieg

Westfront: Mannock wird zur 40. Squadron versetzt. 5 Sopwith Pup Jagdflugzeuge der 3. (Marine) Squadron schießen eine Gruppe aus 4 Halberstadt-Jäger vollständig ab.


    Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

    Kommentar verfassen