Kriegstagebuch 5. September 1915

Zar begrüßt Offiziere

Zar Nikolaus II., im Bild rechts, begrüßt russische Offiziere.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Sonntag den 5. September 1915:

Ostfront

DER ZAR ÜBERNIMMT PERSÖNLICH DEN OBERBEFEHL, Alexejew wird sein Generalstabschef. Großfürsten Nikolaus und sein Stab reisen am 7. September an.

Mittlerer Osten

Gallipoli: ANZAC-Truppen schlagen einen türkischen Nachtangriff ab.
Churchill fordert Balfour auf, für einen Winterfeldzug zu planen.
Indien – Nordwest-Grenze: Zweites Gefecht am Hafiz Khor, wo die Mohmands geschlagen werden.

Seekrieg

Dardanellen: Das britische U-Boot E7 wird durch neu ausgelegte Netzsperren in Nagara eingeschlossen und durch eine Sprengladung vom deutschen Küsten-U-Boot UB 14 zerstört.

Neutrale

Schweiz – Internationale Sozialistische Konferenz in Zimmerwald bis zum 8. September: 38 Delegierte aus 11 europäischen Ländern (u.a. auch Trotzki anwesend) verkünden ein Manifest zum sofortigen Frieden.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.