Kriegstagebuch 5. Oktober 1939

Deutsche Siegesparade in Warschau

Hitler nimmt den Vorbeimarsch seiner Truppen bei der Siegesparade in Warschau ab.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 5. Oktober 1939:

Polen

Ende des Polenfeldzug. Säuberungsaktionen deutscher Truppen zwischen den Flüssen Weichsel und Bug, wo sich immer noch polnische Truppen befinden.
Hitler fliegt nach Warschau um der Siegesparade beizuwohnen.
105.000 polnische Soldaten konnten sich über Rumänien der Gefangenschaft entziehen und werden Teil der polnischen Exilstreitkräfte.

Seekrieg

Acht Gruppen englischer und französischer Kriegsschiffe jagen das Panzerschiff Admiral Graf Spee im Atlantik und Indischen Ozean.
Panzerschiff Deutschland versenkt das Frachtschiff Stonegate im Nord-Atlantik.

Politik

Sowjetisch-Lettischer Beistandspakt. Sowjetische Truppen werden in Lettland stationiert.

Heimatfronten

Frankreich: Das Parlament vertagt sich auf unbestimmte Zeit und 26 kommunistische Abgeordnete werden verhaftet.

VERLUSTE IM POLENFELDZUG
Deutschland Polen Russland
Gefallene Soldaten 10.572 66.300 734
Verwundete Soldaten 30.322 130.000 ?
Kriegsgefangene - 967.000 (750.000 an Deutschland) -
Panzer 217 ? ?
Flugzeuge 285 333 ?
Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen