Kriegstagebuch 5. November 1939

General von Brauchitsch

General von Brauchitsch, der Kopf der Zossen-Verschwörer.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 5. November 1939:

Heimatfronten

Deutschland: DIE ZOSSEN VERSCHWÖRUNG. Die Generale von Brauchitsch (Oberbefehlshaber des Heeres), Halder und Beck planen Hitlers Westfront-Offensive aufzuhalten. Falls notwendig, soll von Brauchitsch den Führer in Berlin verhaften. Aber nach einer heftigen Auseinandersetzung mit Hitler verliert von Brauchitsch die Nerven und kehrt zum OKH (Oberkommando des Heeres) nach Zossen zurück, wo die Verschwörung zusammenbricht.

Geheimkrieg

Oberst Hans Oster von der Abwehr (Militär-Geheimdienst), einer der Verschwörer von Zossen, warnt Oberst Sas, den holländischen Militärattache in Berlin, über einen bevorstehenden Angriff auf die Niederlande. Sas informiert darüber auch den belgischen Attache.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen