Kriegstagebuch 5. November 1918

MacArthur 1918

Douglas MacArthur, einer der bedeutensten Generäle des 2. Weltkriegs, als Kommandant der Rainbow-Division im jahr 1918.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Dienstag den 5. November 1918:

Westfront

Sambre – Die Verfolgung nach der Schlacht an der Sambre beginnt: Die Vierte, Dritte und Erste Armee des BEF im Einsatz. Der Mormal-Wald wird gesäubert und das kanadische Korps und 3 britische Divisionen mit Tanks überwinden den Fluss Grand Honnelle, welcher sich hauptsächlich innerhalb von Belgien befindet, bis zum 7. November. OHL BEFIEHLT DEN ALLGEMEINEN RÜCKZUG IN DIE ANTWERPEN-MAAS-LINIE (ausgegeben um 04:00 Uhr). Foch erhält die ‘oberste strategische Weisungsbefugnis über alle Streitkräfte, welche gegen Deutschland an allen Fronten im Einsatz sind’.
Aisne: Die Franzosen nehmen Chateau-Porcien.
Maas: Allgemeiner Rückzug der deutschen Truppen von der Maas nach Conde an der Schelde beginnt, die französische zentrale Armeegruppe nimmt ebenfalls die Verfolgung auf. Gröner in Berlin informiert das deutsche Kabinett ‘… eines darf nicht passieren: die amerikanische Armee … muss daran gehindert werden, nördlich von Verdun voranzukommen’. MacArthur im Kommando der 42. Rainbow-Division (bis zum 22. November) befindet sich an der voran marschierenden Flanke des I. US-Korps, nachdem das AEF die Verbindung mit den Truppen von Gouraud hergestellt hat.

Seekrieg

Adria: Italienische Truppen marschieren in Pola ein.
Ostsee: Kapitän Weniger und zwei weitere Offiziere des Schlachtschiffes König werden erschossen, als sie versuchen, das Hissen der roten Flagge auf ihrem Schiff zu verhindern; ein Kadett in der Stadt Kiel wird am 6. November ebenfalls von Seeleuten getötet. Des Kaisers Bruder, Großadmiral Prinz Heinrich, flieht in einem Lastwagen mit der roten Flagge.
Nordsee: Der britische Flugzeugträger Campania sinkt nach einer Kollision mit dem Schlachtschiff HMS Revenge im Firth of Forth.

Politik

Großbritannien: Lloyd George kündigt die Waffenstillstands-Bedingungen im House of Commons an.
USA: Wilson teilt der deutschen Regierung mit, dass sie sich an Foch wegen der Waffenstillstands-Bedingungen wenden muss. Die Regierung erkennt den rumänischen ‘Nationalrat der Einheit’ an (Großbritannien am 11. November, Italien am 22. November).
Deutschland: Der sowjetische Botschafter Yoffe wird wegen Subversion aus Deutschland ausgewiesen, gibt aber den unabhängigen Sozialisten am 6. November noch 4 Millionen Rubel für Propaganda-Zwecke.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.