Kriegstagebuch 5. November 1943

Japanische Schiffe in Rabaul unter Luftangriff

Japanischer schwerer Kreuzer der ‘Myoko’-Klasse und Handelsschiffe unter Luftangriff durch US-Trägerflugzeuge in Rabaul.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 5. November 1943:

Seekrieg

Pazifik: 6 japanische Kreuzer werden von US-Trägerflugzeugen in Rabaul beschädigt.
Atlantik: Captain Walkers 2. Support Group rettet den Geleitzug HX.264 und versenkt 2 deutsche U-Boote.

Luftkrieg

Pazifik: F4U Corsair von der gerade eroberten Torokina-Landebahn auf Bougainville eskortieren erstmals USAAF-Bomber nach Rabaul.

Ostfront

Nordabschnitt: Die geheime Verlegung der sowjetischen 2. Stoss-Armee von Leningrad in den nahe gelegenen Brückenkopf um Oranienburg beginnt mit zahlreichen kleinen Schiffen der sowjetischen Ostseee-Flotte. Von November 1943 bis Januar 1944 werden 44.000 Soldaten, 600 Geschütze und 200 Panzer transportiert.

Besetzte Gebiete

Frankreich: Erste Erpressungs-Operation der französischen Résistance. Die Leitung der Peugeot-Fabrik (Panzer- und Flugzeug-Bauteile) bei Montbelard wird ‘überredet’, die Werkzeugmaschinen zu sabotieren. Die Résistance zerstört dann Ersatzmaschinen, welche aus Deutschland am 10. Februar und 15. März 1944 angeliefert werden.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.