Kriegstagebuch 5. November 1916

Französische Soldaten bei Verdun unter Feuer

Französische Soldaten bei Verdun unter Feuer.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Sonntag den 5. November 1916:

Westfront

Verdun: Die französische 9. Division besetzt wieder ganz Vaux.
Schlacht an der Somme: Britische Truppen stehen in einem hin- und herwogenden Kampf in der Nähe von Butte de Warlencourt. Französische Truppen erobern den Großteil von Saillisel und greifen den Wald von St.Pierre Vaust an. Der Vorstoß geht am 6. November weiter. ANZAC-Truppen erobern den ‘Bajonett-Graben’, verlieren ihn dann aber wieder.

Seekrieg

Nordsee: Hochseeflotten-Zerstörer mit Unterstützung des Schlachtkreuzer Moltke und dem 3. Schlacht-Geschwader retten die aufgegeben U-Boote U 30 und U 20, welche im Nebel vor Borsbjerg in Dänemark gestrandet sind. Jedoch kann das britische U-Boot JI (Laurence) die Schlachtschiffe Grosser Kurfürst und Kronprinz torpedieren, welche gezwungen sind in den Hafen zurückzulaufen.

Politik

Polen: Deutschland und Österreich-Ungarn verkünden den ‘Unabhängigen Staat Polen’. Rekrutierung von Polen für das deutsche Heer am 16. November angekündigt, es gibt aber nur 370 Freiwilligen ab dem 22. November.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen