Kriegstagebuch 5. März 1943

Werksgeländes der Rüstungsfirma Krupp in Essen nach den englischen Bombenangriffen

Ein Teil des Werksgeländes der Rüstungsfirma Krupp in Essen nach den englischen Bombenangriffen. Außer den Schornsteinen ist praktisch nichts mehr ganz geblieben.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 5. März 1943:

Luftkrieg

Deutschland: ‘BATTLE OF THE RUHR’ BEGINNT mit einem verheerenden nächtlichen Bombenangriff der RAF (367 Bomber eingesetzt, 14 verloren, 1.211 t Bomben auf Essen abgeworfen) auf die Krupp-Werke, welcher durchMosquito-Pfadfinderbomber mit ‘Oboe’-Ausrüstung angeführt wird. Insgesamt 26 Angriffe auf Ziele im Ruhrgebiet in den Nächten vom 5./6. März bis 28./29. Juni 1943.

Seekrieg

Atlantik: Das deutsche U-Boot U 130 versenkt 4 Schiffe aus dem Geleitzug XK-1.

Heimatfronten

Finnland: Koalitionsregierung gebildet.


Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.