Kriegstagebuch 5. März 1941

Bofors-Flak wird in Griechenland entladen

Eine Bofors-Flak der britischen Truppen wird in einem griechischen Hafen entladen.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Mittwoch den 5. März 1941:

Seekrieg

Mittelmeer – Operation Lustre: 58.000 britische Truppen werden mit Konvois von Alexandria in Ägypten nach Griechenland verschifft (5. März – 2. April). Italienische Unterseeboote versuchen mehrmals erfolglos das Unternehmen zu stören.

Politik

Großbritannien: Die Regierung beendet ihre diplomatischen Beziehungen zu Bulgarien.
Deutschland: Göring trifft sich mit Rumäniens Diktator General Antonescu in Wien, um die rumänische Beteiligung am Unternehmen Barbarossa (Angriff auf Russland) sicherzustellen.

Geheimkrieg

Italienische Soldaten, welche von den Griechen in Albanien gefangengenommen wurden, berichten, daß vor kurzem angeblich 1.500 Alpine-Soldaten bei der Torpedierung des Transportschiffes Liguria ertrunken sind und daß die alliierten Bombenangriffe viele Verluste und große Unruhe hinter den italienischen Linien verursachen.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen