Kriegstagebuch 5. Januar 1919

Karl Liebknecht spricht am 5. Januar 1919 zu den Massen

Karl Liebknecht spricht am 5. Januar 1919 zu den Massen in der Siegesallee in Berlin.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Sonntag den 5. Januar 1919:

Deutschland: Spartakistische revolutionäre Arbeiter erheben sich gegen die Regierung, die sie in Berlin als abgesetzt erklären. 700.000 sollen sich auf einer Protestdemonstration gegen die Entlassung des linken Berliner Polizeichefs am 2. Januar durch die Regierung befinden. Die sympathisierende Soldaten und Garnisonstruppen dort und in München, Stuttgart, Dresden und Essen können sich bis zum 13. Januar nicht durchsetzen und unter 1.000 Spartakisten sind bewaffnet. Die Armee und die Freikorps töten schätzungsweise 1.000 Menschen. Der Münchner Schlosser Anton Drexler gründet die Deutsche Arbeiterpartei; die zukünftige Nazi-Partei.
Polen: Der Putsch von Prinz Sapieha in Warschau wird niedergeschlagen.
Westrussland: Die Rote West-Armee besetzt Wilna und rückt am 11. Januar weiter nach Westen vor.

Supremacy 1914
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.