Kriegstagebuch 5. August 1918

Zeppelin L70

Das neu fertiggestellte ‘L70’ galt als herausragendes Luftschiff und die endgültige Version des ‘Super-Zeppelin’. Es sollte auf eine Höhe steigen, wo es gegen Abfangeinsätze immun sein würde und konnte mehrere Tage in der Luft bleiben.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Montag den 5. August 1918:

Luftkrieg

Großbritannien: Letzter Angriffsversuch durch Zeppeline mit L70, L65 (getroffen) und L53 sowie L56; alle Bomben fallen ins Meer. Super-Zeppelin L70 (Lossnitzer, zusammen mit dem ‘Führer der Luftschiffe’, Strasser) wird von 2 Airco D.H.4 (Cadbury/Leckie und Keys/Harman) aus 5.500 Meter Höhe vor der Küste von Norfolk abgeschossen. 35 Abfangeinsätze (2 Verluste), darunter eine F2A des US Navy Air Service (Leutnant E. Lawrence und Fähnrich A. Hawkins) aus Killingholme südlich der Humber-Mündung.

Westfront

Frankreich: Vierter und letzter Beschuß mit der Paris-Kanone (66 Granaten bis zum 9. August).

Ostfront

UDSSR: Anglo-französische Staatsangehörige in Moskau werden verhaftet.
Ostsibirien: 1.150 französische Kolonialtruppen landen in Wladiwostok an und erreichen die Front unter Beschuß am 11./12. August. Weitere Marine-Soldaten landen am 9. August an.
Wolga: 2.500 Tschechen und Weiße landen in Kasan an, werden aber zurückgedrängt.

Naher Osten

Aserbaidschan: Erster türkischer Angriff auf Baku, welcher von 8.000 Verteidigern abgewehrt wird (620 Verluste). 2 Duncar-Panzerwagen und 200 britische Truppen erreichen die Stadt und unterstützen die Verteidiger; 2 weitere Duncars und 150 britische Soldaten landen am 7. August an.
Georgien: Kress funkt nach Berlin `Ich habe jede Munitionslieferung von Batumi über Tiflis (für die Türken) bis jetzt behindert.’ Eine US-Abhörstation fängt den Funkspruch ab und entschlüsselt ihn innerhalb einer 1 Stunde (ein weiterer Funkspruch wird am 8. August entschlüsselt).

Seekrieg

USA: Hog’s I in Philadelphia lässt das erste industriell gefertigte Frachtschiff SS Ouistconck von Stapel und 7 werden bis zum 8. Januar 1919 fertiggestellt. Die Werft wurde erst seit dem 20. September 1917 von Grund auf neu errichtet und 16 Schiffe werden von Stapel gelassen.


Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.