Kriegstagebuch 5. April 1942

Start eines Aichi D3A

Start eines Aichi D3A ‘Val’ Sturzkampfbombers von einem japanischen Träger.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 5. April 1942:

Seekrieg

INDISCHER OZEAN: ANGRIFF JAPANISCHER FLUGZEUGTRÄGER AUF COLOMBO, CEYLON. 91 Bomber und Torpedobomber von japanischen Flugzeugträgern zerstören den Zerstörer Tenedos und das AMC-Schiff (bewaffnetes Hilfsschiff) Hector im Hafen, während 36 A6M2 Zero-Jäger (7 verloren) 42 Hawker Hurricane– und Fulmar-Jäger (19 abgeschossen) verjagen. Später versenken 53 Aichi-Trägersturzkampfbomber die Kreuzer Cornwall und Dorsetshire vor Colombo.
Mittelmeer: Der englische Zerstörer Havock läuft vor der tunesischen Küste auf Grund und wird später von einem italienischen Unterseeboot torpediert.

Ostfront

Hitler gibt die ‘Führer-Anweisung Nr. 41’ heraus: ‘Deutsche und verbündete Achsen-Streitkräfte sollen durch eine Reihe von komplexen und aufeinander folgenden Unternehmungen die Ölfelder im Kaukasus und die belagerte Stadt Leningrad erobern. Vorrang wird dem ersten Ziel eingeräumt. Die deutschen Truppen vor Moskau sollen in der Verteidigung bleiben.’

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen