Kriegstagebuch 5. April 1917

Beobachtungsballon wird startklar gemacht

Ein deutscher Beobachtungsballon wird startklar gemacht.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Donnerstag den 5. April 1917:

Luftkrieg

Westfront: Die Einsätze Royal Flying Corps bei Arras beginnen mit Angriffe auf deutsche Beobachtungballons, von denen aber nur 5 bis zum 8. April zerstört werden können. Die 100. Squadron des RFC bombardiert in der Nacht vom 5./6. April den Flugplatz Douai, der Basis von Richthofens ‘Fliegendem Zirkus’: 4 Hangars werden beschädigt und der Angriff wird zweimal am 7./8. April wiederholt, wobei mit 1-Pfünder-Pom-Poms der Flugplatz im Tiefflug beschossen wird. Pilot Frankl von Jasta 4 in einer Alabtros gelingt beim ersten geplante Nachtjagdeinsatz der Abschuss einer BE2c.
Die Briten verlieren 75 Flugzeuge mit 105 Besatzungsmitgliedern bis zum 9. April, weitere 56 stürzen ab oder müssen abgeschrieben werden. Bristol-Zweisitzer-Jäger fliegen ihre erste Offensiv-Patrouille, wobei 4 von 6 Stück durch Richthofens 5 Albatros D.III-Jäger abgeschossen werden. Die durchschnittliche Lebenserwartung eines britischen Fliegers liegt im April bei nur noch 23 Tagen.
Mazedonien: Bomber des KG 1 zerstören einen Munitionszug und das Munitionslager bei Karasuli am See Ardjan nördlich von Saloniki.

Westfront

Somme: Die alliierte Verfolgung der sich zurückziehenden deutschen Truppen wurde durch das schlechte Wetter, unbrauchbar gewordene Strassen, Zerstörungen, Sprengfallen und Nachhuten verzögert. Aber zum jetzigen Zeitpunkt sind die meisten deutschen Vorposten vertrieben worden und die alliierten Verbände stehen an der Hindenburg-Linie.

Heimatfronten

Großbritannien: Zuvor abgelehnte oder teilweise behinderte Männer sollen für den Militärdienst erneut geprüft werden. Assistant Chief Commissioner Thomson findet ‘eine Menge von ignoranten Alarmismus [über Unruhen bei Industriearbeitern], vor allem bei den jetzigen Generälen’ vor.
Rumänien: König Ferdinand verspricht in einer Proklamation Land und Bürgerrechte für Bauern (und in einem Armeebefehl am 6. Mai).

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen