Kriegstagebuch 4. September 1917

nach einem deutschen Luftangriff auf London

Rettungsmannschaften durchsuchen die Trümmer nach einem deutschen Luftangriff auf London.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Dienstag den 4. September 1917:

Luftkrieg

Großbritannien: 5 von 11 losgeschickten Gotha-Bomber (1 verloren durch Flak) bombardieren in der Nacht vom 4./5. September London, wobei es 90 zivilie Opfer gibt und Cleopatras Nadel gezeichnet wird. Die Briten nehmen 26 angreifende Bomber an, aber nur zwei Jäger sehen Gotha-Bomber.

Westfront

Frankreich: Erste tödliche US-Opfer auf dem Land, 13 (davon 4 getötet) bei einem Luftangriff auf ein britischen Basis-Hospital.
Verdun: Die Legion RMLE wir abgelöst, nachdem sie 680 Kriegsgefangene, 15 Kanonen und 13 MGs seit dem 20. August eingebracht hat. Petain zeichnet ihre Flagge am 27. September aus.

Ostfront

Baltikum: Das II. Sibirische Korps (einschließlich der ‘Frauen-Todesbataillone’) führt einen Gegenangriff südwestlich der Gegend von Hinzenberg durch. Die Preußische 1. Garde Division erreicht später Küste, aber die Russen befinden sich 50 km weiter östlich.

Südfronten

Saloniki: 200 bis 300 bulgarische Soldaten (über 15 Mann Verluste) führen einen der selten Überfälle auf britische Gräben im Abschnitt des See Doiran durch, werden aber schnell vertrieben.
Isonzo: Österreich-ungarische Offensive am Mt.Hermada in Richtung Meer, bei der und nordöstlich von Gorizia 6.000 eingebrachte Kriegsgefangene gemeldet werden. Die Italiener bringen 1.600 Kriegsgefangene im Inland ein und drücken auf den Mt.San Gabriele.

Seekrieg

Die alliierte Marinekonferenz (bis zum 5. September), einschließlich des Oberbefehlshaber der US-Atlantik-Flotte Admiral Mayo, legt 9 Konvoi-Routen und ihre jeweilige Priorität im Mittelmeer fest.
Nordsee: Ein U-Boot verschiesst 30 Granaten auf Scarborough, wobei 3 Menschen getötet und 6 verwundet werden.
Indischer Ozean: Der Handelszerstörer Wolf legt die letzten 110 Minen nordwestlich der Andamanen, welche 1917 nicht gefunden wurden.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen