Kriegstagebuch 4. Mai 1918

deutsche 38-cm-Kanone in Eisenbahnlafette

Eine deutsche 38-cm-Kanone in Eisenbahnlafette beim Abschuß.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Samstag den 4. Mai 1918:

Westfront

Flandern: Alliierte Stellungen bei Locre und die südlichen Abschnitte bei Ypern werden von deutscher Artillerie heftig beschossen.

Ostfront

Österreich-Ungarn: Beamte beschlagnahmen die deutschen Lebensmittellieferungen aus Rumänien und der Ukraine.
Russland: Russisch-ukrainischer Waffenstillstand in Kovenevo unterzeichnet.
Sibirien: Der Sowjet von Novonikolayevsk verhaftet den tschechischen Hauptmann Gajda.
Finnland: Weiße Truppen nehmen Kotka mit 3 Roten Evakuierungsschiffen (4.000 Kriegsgefangene, 3B Kanonen und Mörser, 50 MGs).

Heimatfronten

Österreich-Ungarn: Der Kaiser schließt den Reichsrat.
Frankreich: 440 Renault FT-17 Panzer ausgeliefert, aber nur 216 bei Einheiten.

Produkte von Amazon.de


Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.