Kriegstagebuch 4. Juli 1918

 Vickers-MG-Schützen in deutscher Stellung

Alliierte Vickers-MG-Schützen haben sich in einer aufgegebenen deutschen Stellung eingerichtet.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Donnerstag den 4. Juli 1918:

Westfront

Somme – Gefechte bei Hamel und Vaire-Wald: US-Truppen, die mit Briten in Brigaden zusammengefasst sind, zum ersten Mal im Einsatz. Mit Unterstützung von 62 Tank Mark V Panzern (3 verloren) nimmt das Australische Korps (Monash, 775 Verluste) und 1.000 Mann der 33. US Division (134 Verluste) Hamel südlich von der Somme in einem 93-minütigen Musterangriff aller Waffengattungen (wanderndes Sperrfeuer durch 600 Geschütze) auf einer 5,6 km breiten Front in bis zu 2,4 km Tiefe. 1.472 Kriegsgefangene werden eingebracht und 171 MGs und 26 Granatwerfer erbeutet. Am 5. Juli stossen die Australier 1.800 Meter nordöstlich von Villers-Bretroneux vor.
Champagne: Foch und Petain bringen Reserven heran, um der bevorstehenden deutschen Offensive zu begegnen (bestätigt durch Kriegsgefangene und Deserteuren am 5. Juli). Das französische GQG 2erne Bureau (Aufklärung) sagt richtig voraus, dass der deutsche Hauptangriff an der Marne erfolgen wird.
Marne: Das I. US-Korps (Liggett) löst das französische III. Korps westlich von Chateau-Thierry ab.

Luftkrieg

Nordsee: 7 deutsche Wasserflugzeuge aus Zeebrügge beschädigen 4 Felixstowe-Flugboote (1 abgestürzt). Am 18. Juli schiessen ein weiteres britisches Wasserflugzeug ab.
Westfront: RAF-Flugzeuge werfen für australische Maschinengewehrschützen, welche Hamel an der Somme erobern, 100.000 Schuss Munition ab, was die erste Luftversorgung in der beweglichen Kriegsführung ist. 5 RAF-Flugzeuge gegen 5 deutsche Jäger und einen Ballon verloren.

Politik

USA: Bei der Feier des Unabhängigkeitstages am Mt. Vernon verkündet Wilson die 4 großen Ziele der Alliierten: 1) ‘Zerstörung der Willkür’; 2) nationale Selbstbestimmung; 3) nationale Moral wie die von Individuum; 4) eine Friedensorganisation, um Kriege zu verhindern.
Großbritannien: Churchill ist Hauptredner beim Anglo-Saxon Fellowship in der Central Hall, Westminster.

Neutrale

Holland: Die britische Regierung verzichtet auf ein Recht zur Durchsuchung von Ostindien-Konvois.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.