Kriegstagebuch 4. Januar 1918

U-Boot läuft aus

Ein deutsches U-Boot läuft aus.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Freitag den 4. Januar 1918:

Seekrieg

Bristol-Kanal: Das britische Lazarettschiff Rewa (4 Tote), aus dem Mittelmeer kommend, wird durch U 55 versenkt.
Nordsee: Flugzeuge des Royal Navy Air Service greifen den Flugplatz Ghistelles in der Nähe von Gent an.
Flandern: Die dortige deutsche U-Boot Flottille hat nun 29 Boote (24 Verluste während des Jahres 1918).

Ostfront

Frankreich und Schweden erkennen Finnlands Unabhängigkeit an (Norwegen und Dänemark am 10. Januar).

Naher Osten

Palästina: Ein Telegramm von Allenby besteht auf Konsolidierung und Eroberung von Jericho, während das EEF weitere 1,5 km nördlich von Jerusalem vorrückt. Großbritannien teilt Hussein mit, dass Palästina eine Sonderverwaltung haben muss.


Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.