Kriegstagebuch 4. April 1942

Russische Ostseeflotte in Leningrad

Die in Leningrad im Winter 1941/42 eingeschlossene russische Ostseeflotte.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 4. April 1942:

Luftkrieg

Ostsee – Unternehmen Eisstoss: Ju 87 Stukas, Ju 88 und He 111-Bomber greifen die russische Ostseeflotte in Leningrad an. Die Schlachtschiffe Oktjabrskaja Revoluzia und Petropawlowsk sowie die Kreuzer Maksim Gorski und Kirow werden schwer beschädigt.

Bild:

Luftkrieg

Pazifik: Zerstörung von Mandalay (Burma). Japanische Bomber verursachen gewaltige Feuersbrünste im mit Einheimischen überfüllten Basar-Viertel der Stadt. Dazu explodiert eine Zugladung mit RAF-Fliegerbomben. Es gibt etwa 2.000 Tote.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen